Burgdorf: Unbekannte entzünden Dachpappe auf Schulrohbau

24. Oktober 2016 @

Bislang unbekannte Täter haben Sonntag gegen 17.15 Uhr auf dem Dach des Schulneubaus an der Straße Berliner Ring in Burgdorf Pappe in Brand gesetzt. Die Feuerwehren waren mit 67 Personen im Einsatz. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Brand war schnell gelöscht, der Schaden liegt bei 10 000 Euro - Foto: JPH

Der Brand war schnell gelöscht, der Schaden liegt bei 10 000 Euro – Foto: JPH/Archiv

Ein Anwohner hatte Rauchentwicklung im Dachbereich des Rohbaus bemerkt und die Feuerwehr alarmiert, so die Polizei. Die rückte den Ortsfeuerwehren aus Burgdorf, Dachtmissen, Otze, Ramlingen-Ehlershausen, Weferlingsen und Hülptingsen an und zusätzlich mit der Fachgruppe ELO. Die Einsatzkräfte stellten nach eigenen Angaben brennende Dachpappe im Entstehungsbrand fest, der bereits eine Flammenhöhe von zirka eineinhalb Metern hatte. Die Feuerwehr hatte den Brand schnell unter Kontrolle und öffnete nach dem Löschen dann das Dach auf einer Fläche von rund zehn Quadratmetern, um den Bereich mit einer Wärmebildkamera zu kontrollieren. Die zusätzlich angeforderte Feuerwehr aus Lehrte musste nicht mehr eingesetzt werden.

Ersten Feststellungen der Polizei zufolge bestätigte sich, dass Dachpappe in Brand geraten war. Durch die Flammen wurde das Dach leicht in Mitleidenschaft gezogen. Nach polizeilichen Schätzungen entstand ein Schaden in Höhe von 10 000  Euro. Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes haben den Brandort Montag untersucht. Sie gehen von einer vorsätzlichen Brandstiftung aus. Zeugenhinweise erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.