Bundeswehr-Laster angezündet

9. Juli 2018 @

Bislang unbekannte Täter haben Sonnabendmorgen, 7.07.2018, auf einem Werkstattgelände an der Grambartstraße in Hannover-Hainholz einen Lastwagen angezündet, wodurch ein weiteres Fahrzeug beschädigt worden ist. Nun ermittelt die Kripo wegen vorsätzlicher Brandstiftung und sucht Zeugen.

Es liegt wohl Brandstiftung vor – Foto: JPH

Nach derzeitigem Ermittlungsstand des Kriminaldauerdienstes hat ein 55-jähriger Zeuge das Feuer gegen 2.45 Uhr bemerkt und den Notruf gewählt. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand ein auf dem Firmengelände geparkter Lastwagen im Vollbrand. Trotz unverzüglich beginnender Löscharbeiten brannte das Fahrzeug nahezu vollständig aus. Ein zweiter Lastwagen wurde durch das Feuer am Heck beschädigt. Beide Fahrzeuge gehören der Bundeswehr.

Die Ermittler der Kripo gehen davon aus, dass das Feuer an dem Lastwagen absichtlich gelegt worden ist. Den entstandenen Schaden schätzen sie auf 20 000 Euro. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen an der Grambartstraße gemacht haben, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0511/109-55 55 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.