Bundespolizei kassierte wieder am Flughafen

11. Januar 2017 @

Ein 21-jähriger russischer Staatsangehöriger ist am Montag aufgrund eines bestehenden Haftbefehls bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle seines Fluges aus Moskau durch die Bundespolizei festgenommen worden.

Die Bundespolizei hatte alles im Computer – Foto: JPH

Den vorausgegangenen Strafbefehl wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz in Höhe von 200 Euro missachtete der Betroffene ebenso wie die spätere Strafantrittsladung der somit fälligen 20-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe. Durch sofortige Zahlung von 270 Euro, inklusive der Verwaltungskosten, verhinderte der Russe den Antritt einer Haftstrafe und er konnte die Weiterreise antreten.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.