Bundespolizei kassiert Strafe auf dem Flughafen Hannover

27. November 2018 @

Ein 47-jähriger türkischer Staatsangehöriger ist am Sonnabend, 24.11.2018, bei der grenzpolizeilichen Ausreisekontrolle eines Fluges nach Izmir/Türkei auf dem Flughafen Hannover durch die Bundespolizei ermittelt und festgenommen worden.

Die Bundespolizei war erfolgreich – Foto: JPH

Gegen den Betroffenen bestand ein aktueller Haftbefehl wegen Steuerhinterziehung, so die Bundespolizei. 2014 war er zu einer Geldstrafe verurteilt, beglich aber die offene Rechnung mit den Justizbehörden nicht und entzog sich durch unbekannten Aufenthalts der weiteren Strafvollstreckung. Durch sofortige Zahlung von 800 Euro wurde der Antritt einer 40-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe abgewendet und die Weiterreise konnte gestattet werden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.