Brötchen auf Teller löst Feueralarm aus

19. Oktober 2017 @

Zu einem Feuerwehreinsatz in das Apart Hotel an der Peiner Straße in Sehnde ist die Ortsfeuerwehr Sehnde gestern Abend um 20.58 Uhr ausgerückt. Der Alarm war durch die hauseigene Brandmeldeanlage ausgelöst worden. Dabei sollte der Einsatz nach erster Meldung durch eine Mikrowelle in einem Gästezimmer verursacht worden sein.

Brötchen auf Teller löst Einsatz aus – Foto: JPH

Umgehend rückten die Einsatzkräfte mit dem Tanklöschfahrzeug, der Drehleiter und dem Löschgruppenfahrzeug an den Einsatzort aus. Während sich der Wassertrupp für den Einsatz vorbereitete, gingen der Einsatzleiter und der Angriffstrupp ins Hotel zunächst zur Brandmeldeanlage, um den Alarmierungsort zu identifizieren. Anschließend suchte der Angriffstrupp das betroffene Zimmer zur Erkundung auf. Auf dem Weg dorthin musste der Trupp wegen der vorhandenen Rauchentwicklung ihre Atemschutzgeräte aufsetzen – und ein Fenster im Flur wurde zur Lüftung geöffnet, um klare Sicht zu bekommen. Als die Erkunder das Zimmer betraten, fanden sie dort einen angesengten Teller und ein verkohltes Brötchen vor. Da es keine offenen Flammen und keine Glut gab, öffnete der Trupp auch hier das Fenster, um den Qualm zu entfernen.

Nach etwa 20 Minuten traten die Feuerwehrkräfte den Rückweg  an. Insgesamt waren 18 Einsatzkräfte mit drei Fahrzeugen und die Polizei am Hotel, weitere Einsatzkräfte waren im Feuerwehrhaus mit zusätzlichem Gerät in Bereitschaft.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.