Brand in einem Sanitär- und Umkleideraum in Höver

20. Juni 2018 @

In einem Gewerbebetrieb in Höver an der Hannoverschen Straße ist es am Dienstagabend zu einer starken Rauchentwicklung gekommen. Ursache war ein brennender Müllbehälter in einem Sanitär- und Umkleideraum des Betriebes. Personen kamen dabei nicht zu Schaden.

Ein Atemschutztrupp löschte den Brand – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Um 17.21 Uhr meldete ein Mitarbeiter des Betriebs in der Hannoverschen Straße in Höver Rauch im Sanitär- und Umkleideraum. Daraufhin alarmierte die Leitstelle die Ortsfeuerwehren Höver und Ilten sowie einen Rettungswagen. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte war der Bereich bereits stark verraucht. Die weitere Erkundung ergab, dass Müll in Brand geraten war. Bekleidungsstücke, die zum Trocknen aufgehängt waren, hatten dann ebenfalls Feuer gefangen und die starke Rauchentwicklung verursacht. Dieser Rauch war schon von außen durch die gekippten Fenster für die Feuerwehr sichtbar. Der Brandherd selbst war danach schnell gelöscht. Das Gebäude befreiten die Einsatzkräfte im Anschluss mit zwei Hochleistungslüftern vom Brandrauch. Verletzt wurde niemand.

Für die Ortsfeuerwehr Höver war dies der vierte Einsatz an einem Tag. Bei zwei Alarmierungen wurde die Ortsfeuerwehr gefordert und musste die Brandbekämpfung einleiten. In den vergangenen acht Tagen hatten die Einsatzkräfte aus Höver insgesamt elf Einsätze im Industriebereich des Ortes. Die Ortsfeuerwehren Höver und Ilten und der Rettungsdienst waren dieses Mal mit 31 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.