Brand in Bemeroder Hochaus vorsätzlich gelegt

6. Oktober 2017 @

Bei dem Feuer vom Mittwochmorgen in der zehnten Etage eines Hochhauses an der Anecampstraße in Bemerode geht die Kripo von einer vorsätzlichen Tat aus und sucht nun Zeugen. Dies teilt die Polizei nach der Untersuchung des Dachbodens durch Brandexperten mit.

Hochhausbrand war gewollt – Foto: Red

Nach den heutigen Untersuchungen gehen die Beamten des Fachkommissariats für Brandermittlungen davon aus, dass bislang unbekannte Täter den Brand in dem von allen Parteien des Hauses zugänglichen Raum im Bereich des Dachbodens gelegt haben. Sie ermitteln wegen Sachbeschädigung durch Feuer. Die Schadenshöhe beläuft sich auf zirka 5000 Euro. Hinweise hierzu erbittet der Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-55 55.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.