Update: Bombenfund in Anderten – Entschärfung erfolgreich – 500 Personen zurück

9. Januar 2019 @

In Hannoverschen Stadtteil Anderten ist Mittwoch, 9.1.2019, auf einer Grünfläche in der Straße Am Ahltener Weg bei Sondierungsarbeiten eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Eine Kampfmittelbeseitigung sollte noch in derselben Nacht stattfinden. Die Technische Einsatzleitung der Region Hannover war dazu am Schulzentrum Anderten im Eisteichweg eingerichtet worden.

warenDie Sprengung soll noch heute Nacht erfolgen – Foto: JPH

Die Evakuierung des betroffenen Gebietes begann um 20 Uhr, die Betreuungsstelle von mehreren Hilfseinrichtungen waren am Eisteichweg eingerichtet worden. Alle Bürger im betroffenen Bereich wurden aufgefordert, ihre Wohnungen zeitgerecht zu verlassen. Die Sammelstelle war in der Sporthalle der Kurt-Schumacher-Schule eingerichtet.

Die betroffenen Einwohner sollten voraussichtlich erst in den Nachtstunden in ihre Wohnung zurückkehren können und wurden daher gebeten, alle unbedingt für sie notwendige Dinge, wie zum Beispiel Medikamente, Säuglings- oder Spezialnahrung sowie angemessene Kleidung mitzunehmen und auch ihre Nachbarn über die Evakuierungsmaßnahme zu informieren. Um 21.40 Uhr war für den Bereich die Sicherheit hergestellt worden, nachdem der Polizeihubschrauber seinen letzten Kontrollflug mit Infrarotgerät beendet hatte. Seitdem liefen die Vorbereitungen für die Beseitigung der Bombe, die Bahnstrecke war gesperrt. Es waren 273 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Hilfsorganisation und Kampfmittelbeseitigungsdienst im Einsatz.

Um 22.05 Uhr war die Bombe dann bereits entschärft gewesen, die Sperrungen wurden wieder aufgehoben und die Bewohner konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.