Blitzer fotografiert mutmaßlichen Autodieb: Öffentlichkeitsfahndung

14. Dezember 2018 @

Bislang noch unbekannte Diebe haben aus dem hannoverschen Stadtteil Isernhagen-Süd zwei hochwertige Mercedes im Gesamtwert von 150 000 Euro gestohlen. Beim Wegfahren eines Fahrzeugs ist einer der vermutlichen Mittäter auf einer Autobahn in Brandenburg geblitzt worden.

Wer kennt den Mann oder kann Hinweise zu ihm geben? fragt die Polizei – Foto: PD Hannover

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatten die Täter in der Nacht von Sonnabend,18.08.2018, auf Sonntag, 19.08.2018, am Christian-Flemes-Weg sowie der Straße Am Rotdorn in Isernhagen zugeschlagen und zwei Mercedes GLE 350D 4Matic gestohlen. Der Fahrer eines Fahrzeugs wurde noch in derselben Nacht gegen 4 Uhr auf der A 10 in Brandenburg mit 79 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 60 geblitzt.

Wenige Tage nach der Tat konnte dann ein Wagen in Polen durch die Polizei sichergestellt und zurück an seinen Eigentümer übergeben werden. Von den Dieben fehlt weiterhin jede Spur. Mit derVeröffentlichung des Blitzerfotos erhoffen sich die Beamten der Ermittlungsgruppe Kfz der Polizei Hannover Hinweise zu dem Gesuchten. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen im Stadtteil Isernhagen-Süd gemacht haben oder Hinweise zu dem mutmaßlichen Autodieb geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-5555 beim Kriminaldauerdienst Hannover zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.