Biker auf B 443 bei Unfall schwer verletzt

6. April 2017 @

Ein 77-jähriger Motorradfahrer ist heute Nachmittag gegen 16.50 Uhr auf der B 443 in Sehnde von einem Personenwagen erfasst und dabei schwer verletzt worden. Nun sucht die Polizei Zeugen des Vorfalls, speziell der Fahrer eines roten Kleinlasters wird gebeten, sich zu melden..

Die Biker kam schwer verletzt ins Krankenhaus – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge war der Biker mit seiner Harley-Davidson auf der B 443 in Richtung Sehnde unterwegs. Zeitgleich befuhr eine 60-jährige Sehnderin mit ihrem VW Passat die Kreisstraße 147 aus Richtung Müllingen kommend in Richtung B 443, um an der Einmündung B 443/K 147 nach links abzubiegen. Dabei übersah sie offensichtlich den aus ihrer Sicht von links kommenden, bevorrechtigten Motorradfahrer und erfasste ihn mit ihrem Fahrzeug.

Der 77-jährige Biker wurde auf die Fahrbahn geschleudert und zog sich schwere Verletzungen zu. Ein Rettungswagen transportierte den Laatzener zur stationären Behandlung in eine Klinik. Vermutlich, so die Polizei, wurde die Sicht der Passat-Fahrerin durch einen unmittelbar vor der Harley fahrenden roten Kleintransporter beeinträchtigt, der an der genannten Einmündung nach rechts in Richtung Müllingen abgebogen war.

Während der Unfallaufnahme musste die B 443 bis etwa 19 Uhr voll gesperrt werden, es kam zu Behinderungen. Nach Schätzungen der Polizei beläuft sich der entstandene Gesamtschaden auf 15 000 Euro. Zeugen des Vorfalls, insbesondere der Fahrer des roten Kleintransporters, werden gebeten, sich beim Verkehrsunfalldienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-18 88 zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.