Betrunkener ohne Führerschein begeht Unfallflucht

23. August 2015 @

Eine ganze Reihe von Verkehrsdelikten hat sich am frühen Sonntag Morgen ein Mann in Lehrtes Kernstadt zuschulden kommen lassen.

Polizeibericht Lehrte-Sehnde meldet

Die Fahrt wird dem Mann sicher nachhaltig in Erinnerung bleiben – Foto: PAH

Gegen 2.20 Uhr befuhr der 21-Jährige die Feldstraße in Richtung Ahltener Straße. Weil er nicht unerheblich alkoholisiert war, verlor er die Kontrolle über den VW Vento und schob einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Honda Civic gegen einen Baum; der dadurch angerichtete Sachschaden wurde von der Polizei auf etwa 5 000 Euro geschätzt.

Anstatt nun die Polizei zu informieren und am Unfallort zu warten, setzte der Mann seine Fahrt mit dem beschädigten Vento noch bis zur Ahltener Straße fort, wo er das Fahrzeug abstellte und sich entfernte.

Den zwischenzeitlich alarmierten Polizeibeamten gelang es nicht nur, den Unfallhergang zu rekonstruieren, sondern auch noch, den Fahrzeugführer zu überführen. Der Unfallfahrer hatte zwar nach dem Abstellen des Autos die Schilder abmontiert, jedoch hatte sich eine Zeugin zuvor das Kennzeichen gemerkt. Aufgrund dieses Hinweises konnte die Polizei den Fahrzeughalter ausfindig machen.

Die weiteren umfangreichen Ermittlungen erhärteten den Verdacht gegen den 21-Jährigen. Zu den festgestellten Spuren gehörten Farbspritzer aus einem durch den Unfall aufgeplatzten Farbeimer, dessen Inhalt sich großflächig im Vento verteilt hatte. Der Atemalkoholtest ergab bei dem gebürtigen Polen einen Wert von 2,45 Promille.

Der junge Mann nutzte das Auto ohne Einverständnis des Eigentümers; einen Führerschein besitzt er nicht. Die Ermittlungen gegen ihn wurden eingeleitet wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht und unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeugs.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.