Betrunkener Fahrgast verursacht Busunfall auf A 2

25. Juni 2018 @

Ein 50-Jähriger hat in der Nacht zu Sonntag, 24. Juni 2018, gegen 0.30 Uhr auf der A 2 kurz vor dem Autobahnkreuz Hannover-Ost in das Lenkrad des von ihm benutzten Busses gegriffen. Eine 41-Jährige ist bei dem anschließenden Unfall schwer verletzt worden.

Busfahrer konnte nicht mehr gegensteuern – Foto: JPH

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei ist der Bus der Marke Irizar auf der A 2 von Lehrte kommend in Richtung Hannover gefahren. Kurz vor dem Autobahnkreuz Hannover-Ost griff der stark alkoholisierte 50-Jährige dem 52 Jahre alten Fahrer in das Lenkrad, sodass dieser die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Irizar durchbrach die Schutzplanke und blieb auf dem Grünstreifen stehen. Bis zum Eintreffen der Polizei musste der renitente Unfallverursacher von weiteren Fahrgästen festgehalten werden. Bei der Kollision wurde eine 41-jährige Frau schwer verletzt. Sie kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik. Die weiteren 53 Fahrgäste sowie der Busfahrer blieben unverletzt.

Für Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste der Hauptfahrstreifen in Richtung Hannover bis 7 Uhr morgens gesperrt werden. An dem Reisebus entstand ein Schaden von etwa 100 000 Euro. Der Fahrgast wurde nach Abschluss aller Maßnahmen aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Er wird sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.