Bei der Wiedereinreise gefasst

12. September 2018 @

Der Bundespolizei ist es gelungen, am Montag, 10.09.2018, am Flughafen Hannover einen 34-jährigen georgischen Staatsangehörigen festzunehmen. Gegen den polizeilich schon mehrfach in Erscheinung Getretenen bestanden gleich zwei aktuelle Haftbefehle.

Die Bundespolizei hatte am Flughafen wieder einen Erfolg – Foto: JPH

2015 war er wegen zweifachen Diebstahls zu einer Gesamtgeldstrafe in Höhe von 450 Euro verurteilt worden, beglich er diese Summe jedoch nicht und entzog sich vielmehr der 90-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe, so die Polizei. 2017 war er dann den Beamten zufolge erneut wegen Diebstahls zu einer viermonatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden, blieb aber dem Hauptverhandlungstermin vor dem Berufungsgericht unentschuldigt fern.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen erfolgte die Einlieferung in das Polizeigewahrsam Hannover zur Sicherung der Haftrichtervorführung. Demnächst muss er sich zudem wegen einem besonders schweren Fall des Diebstahls erneut mit den Justizbehörden auseinandersetzen.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.