Bedrohung in Burgdorf

23. November 2018 @

Mehrere junge Burgdorfer hielten sich Mittwochmittag, 21.11.2018, gegen 13 Uhr in Burgdorf am Berliner Ring in Höhe der Bushaltestelle auf. Da sei aus Richtung Immenser Straße ihren Angaben zufolge ein weißer Audi gekommen und habe am Fahrbahnrand gehalten. Der Fahrer habe die jungen Leute dann laut aufgefordert, Platz zu machen, so die Polizei.

Die Polizei fand keine Waffe – Foto: JPH

Nachdem sie zurückgetreten seien, sei ein junger Mann in den Audi eingestiegen und der Wagen sei dann weitergefahren.

Der Fahrer habe jedoch in Höhe Dürreplatz gewendet und sei zurückgekommen. Er habe dann wieder kurz angehalten, um im Schritttempo an der Gruppe vorbeizufahren. Durch das geöffnete Fenster der Fahrertür soll er mit einer Schusswaffe auf die Gruppe gezielt haben und „schönen Gruß an Deinen Bruder“ zu einem 18-Jährigen aus der Gruppe gesagt haben. Die Jugendlichen informierten daraufhin die Polizei.

Die Polizei spürte den Audi daraufhin kurze Zeit später auf und die Polizeibeamten hielten ihn an. Die folgenden Durchsuchungen der beiden Personen darin und des Fahrzeuges selbst führten nicht zum Auffinden einer Schusswaffe. Die Ermittlungen dauern an.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.