Auto gerät in der Werkstatt in Brand

1. Juni 2018 @

Ein Mercedes ist am Mittwochabend kurz vor 22 Uhr in einer Werkstatt an der Koldinger Straße in Pattensen in Brand geraten und hat einen erheblichen Sachschaden verursacht. Ein 54-Jähriger hat dabei eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Die Werkstatt wurde erheblich beschädigt – Foto: JPH

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatte der 54-Jährige sein Auto, das in einer Hobbywerkstatt untergestellt war, gestartet. Kurz nach dem Starten gab es einen lauten Knall und der Mercedes E 320 fing Feuer. Der Mann versuchte noch, das Fahrzeug mit eigenen Mittel zu löschen, jedoch misslang der Versuch. Das Feuer griff anschließend auf das Dach der Hobbywerkstatt über und konnte erst durch die alarmierte Feuerwehr gelöscht werden. Der 54-Jährige kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik. Heute haben Ermittler den Wagen untersucht und gehen von einem technischen Defekt als Ursache für das Feuer aus. Der entstandene Schaden an Auto und Werkstatt beläuft sich nach Schätzungen der Polizei auf 200 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.