Aus Amsterdam in die JVA zurückgekehrt

8. April 2017 @

Einen 23-jährigen somalischen Staatsangehörigen nahm die Bundespolizei a Donnerstag auf dem flughafen Hannover fest. Gegen ihn bestanden zwei  aktuelle Haftbefehle wegen Betrugs und Sachbeschädigung.

Die Bundespolizei nahm der Rückkehrer in Empfang – Foto: JPH

Der „Rückkehrer“ hatte nach seiner Verurteilung laut Polizei die geforderten Geldstrafen in Höhe von ursprünglich 800 Euro nicht beglichen  und sich trotz seines in der Bundesrepublik Deutschland betriebenen Asylverfahrens ins benachbarte Ausland abgesetzt. Dort wurde er jedoch aufgefunden und am Donnerstag im Rahmen einer Rückübernahme gemäß dem Dubliner Abkommen mit einem Flug aus Amsterdam nach Hannover zurückgeführt.

Aufgrund seiner Mittellosigkeit erfolgte die Unterbringung in der  Justizvollzugsanstalt Hannover zum Antritt einer 74-tägigen Ersatzfreiheitsstrafe. Dort erwartet ihn bereits ein weiteres Gerichtsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.