Ampel nicht genutzt: Schulwegunfall in Sehnde

14. April 2016 @

Ein zehnjähriges Mädchen ist am Dienstagmorgen in Sehnde auf dem Schulweg durch einen Aufprall auf ein Auto leicht verletzt worden. Dies teilte die Polizei heute mit.

Zwischen den wartenden Autos durchgelaufen - Foto: JPH

Zwischen den wartenden Autos durchgelaufen – Foto: JPH

Die Schülerin befand sich gegen 7.30 Uhr auf dem Weg zur Schule und wollte den Wilhelm-Henze-Weg deshalb überqueren. Allerdings nutzte sie dafür nicht, wie vorgesehen, die Ampel, sondern betrat nach Polizeiangaben die Fahrbahn hinter den wegen Rotlichts wartenden Fahrzeugen.

Als sie die gegenüberliegende Fahrspur erreicht hatte, wurde sie von einem Nissan Juke eines 54-jährigen Sehnder Fahrers erfasst und fiel hin. Der Nissanfahrer war zuvor von der Wasseler Straße nach rechts in den Wilhelm-Henze-Weg abgebogen und fuhr glücklicherweise noch mit geringer Geschwindigkeit. Die Schülerin wurde der Polizei zufolge unterhalb des Knies getroffen und fiel hin.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.