Am Flughafen war der Haftbefehl bekannt

18. November 2017 @

Ein 52-jähriger britischer Staatsangehöriger ist am Donnerstag, 16. November, bei der grenzpolizeilichen Einreisekontrolle seines Fluges aus Manchester aufgrund eines bestehenden Haftbefehls durch die Bundespolizei festgenommen worden.

Die Ehefrau löste ihren Mann aus – Foto: JPH

Laut eines gegen den Mann ergangenem Strafbefehls in Höhe von 1800 Euro wegen fahrlässiger gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung hatte der bis zum Aufgreifen Verschwundene laut Bundespolizei die vereinbarten Teilratenzahlungen selbständig eingestellt. Durch Einzahlung von 760 Euro (678,80 GBP) durch die Ehefrau des Betroffenen bei einer anderen Polizeidienststelle verhinderte sie den Antritt ihres Mannes zur 38-tägigen Restersatzfreiheitsstrafe. Ihm wurde daraufhin die Weiterreise gestattet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.