Alkoholisierter Fahrgast zwingt Busfahrer zur Notbremsung auf A 2

2. Oktober 2018 @

Ein 60-Jähriger hat in der Nacht auf Montag, 01.10.2018, gegen 1.45 Uhr während der Fahrt dem Fahrer eines Reisebusses ins Lenkrad gegriffen. Dieser hat mit einer Notbremsung Schlimmeres verhindern können.

Busfahrer verhindert schlimme Folgen durch „Fahrgast“- Foto: JPH

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist der Reisebus mit zirka 30 Fahrgästen auf der A 2 in Richtung Hannover gefahren. In Höhe der Anschlussstelle Lehrte forderte ein 60-jähriger Fahrgast eine Pause ein. Nachdem der Busfahrer dem nicht nachkam, griff der mit 2,2 Promille stark alkoholisierte Fahrgast dem Fahrer ins Lenkrad, sodass dieser eine Vollbremsung einleiten musste, um einen Verkehrsunfall zu verhindern. Ein Beifahrer, der den 60-Jährigen von weiteren Übergriffen abhalten wollte, stieß bei der Notbremsung gegen die Windschutzscheibe und verletzte sich leicht. Alarmierte Polizeikräfte nahmen den 60-jährigen Randalierer vorläufig in Gewahrsam. Ein Richter bestätigte die Ingewahrsamnahme bis 8.30 Uhr. Der leicht verletzte Beifahrer kam mit einem Rettungswagen in eine Klinik.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.