„Airbag-Bande“ wieder unterwegs – zwei Diebe festgenommen

8. Oktober 2015 @

Erneut hat die „Airbag-Bande“ in der Region Hannover zugeschlagen. Dieses Mal war sie in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch unterwegs in den Stadtteilen Bothfeld und in Isernhagen-Süd und haben dort wieder die Airbags aus insgesamt sechs Fahrerairbags gestohlen, meldet die Polizei. Gleichzeitig haben Beamte am Mittwochmorgen gegen 2.30 Uhr zwei mutmaßliche Airbag-Diebe in Wülfel festgenommen.

SN-Polizei Region

Ob die beiden Einbruchsorte in Verbindung stehen, ist bislang nicht klar – Foto: Red

In der Nacht hatten bislang unbekannte Täter in fünf Fällen eine Scheibe eingeschlagen, im sechsten Fall ist der Polizei noch unklar, die die Diebe ins Auto gelangten. Dabei waren dieses Mal nicht nur BMW betroffen, sondern zwei Opel und je ein Seat, Peugeot und Mercedes. Zeugen und mögliche weitere Geschädigte in diesem Bereich werden gebeten, sich mit dem Polizeikommissariat Lahe unter der Telefonnummer 0511/109-33 17 in Verbindung zu setzen.

Gegen 2.30 Uhr morgens trafen gleichzeitig Polizeibeamte der Inspektion in Wülfel auf zwei Männer, die im Verdacht stehen, sich an zwei BMW auf einem Hotelparkplatz an der Hildesheimer Straße zu schaffen gemacht zu haben.

Den in einem zivilen Fahrzeug Streife fahrenden uniformierten Polizisten fielen zwei verdächtige Personen auf, die beim Anblick der Uniformen flüchteten. Bei der anschließenden Verfolgung konnten ein 24-Jähriger eingeholt und gestellt werden. Einen 27-jährigen Mann entdeckten die Polizisten wenig später in einem nahegelegenen Hotelzimmer. Im Verlauf der Ermittlungen wurden auf dem Hotelparkplatz zwei BMW mit eingeschlagener Seitenscheibe vorgefunden. Die vermutlich durch die Männer zuvor ausgebauten Fahrzeugteile, unter anderem die Navi-Einheiten und die Lenkradairbags, wurden in Tatortnähe aufgefunden und sichergestellt.

Der an den BMW entstandene Schaden wird von der Polizei auf insgesamt 20 000 Euro geschätzt. Gegen die beiden Männer wird nun wegen schweren Diebstahls aus Kraftfahrzeugen ermittelt. Sie werden heute einem Haftrichter vorgeführt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.