Abfahrt nicht richtig „getroffen“

26. Dezember 2016 @

Ein 55-jähriger Mann aus Hannover ist am Freitag gegen 15 Uhr mit seinem Peugeot die A 2 aus Richtung Berlin in Richtung Hannover gefahren. An der Abfahrt Lehrte-Ost wollte er die Autobahn verlassen und bog auf den Verzögerungsstreifen ab.

Mit dem RTW kam der Fahrer ins Krankenhaus – Foto: JPH

Als er sich dort befand, habe er seine Freisprecheinrichtung bedienen wollen – so die Polizei. Dadurch sei er vermutlich abgelenkt gewesen und daraufhin im Kurvenbereich mit seinem Auto nach links von der Fahrbahn abgekommen. Der Peugeot rutschte deshalb einen kleinen Abhang herunter und blieb dort stehen. Der Fahrer wurde mit leichten Verletzungen durch einen Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert. Über die Schwere der Verletzung ist zum jetzigen Zeitpunkt laut Polizei noch nichts näheres bekannt. Der Wagen musste anschließend geborgen werden. Durch den Unfall sind mehrere Bäume beschädigt. Eine Schadenshöhe kann seitens der Polizei bislang nicht beziffert werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.