ABC-Einsatzübung der Feuerwehr in Höver

30. April 2018 @

Die Einsatzübung auf dem Firmengelände der LafargeHolcim GmbH am Sonnabend ist den Angaben vor Ort zufolge im Zeitrahmen angelaufen. Dabei waren rund 100 Personen im Einsatz mit etwa 25 Fahrzeugen aller Klassen. Die beteiligten Sehnder Feuerwehren kamen aus den Bereichen Sehnde, Bilm, Ilten und Höver. Dazu kamen die übrigen Kräfte des ABC-Zuges der Region Ost und erstm,als die Berufsfeuerwehr Hannover.

Der GW-Mess aus Höver war ein wesentlicher Übungsbestandteil – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde/Archiv

Das Übungsszenario ging von einem geplatzten Schlauch bei einer Ammoniakentladung von 5000 Litern aus, wobei der flüssige Stoff zwar relativ schnell in einer Auffangwanne gesammelt werden konnte, doch da der Stoff flüchtig ist, verdampfte er bei einer Windrichtung aus Nord bis Nordwest und zog auf Höver zu. Verletzt war bis zu diesem Zeitpunkt niemand.

Dabei waren die Übungsschwerpunkte das Abdichten des Lecks und Sichern des ausgetretenen Stoffes sowie der Schutz der Bevölkerung durch fortlaufende Messungen. Dazu wurde die Zusammenarbeit mit der Wetterstelle des Flughafens und das Messen der Wolke von verschiedenen Messpunkten aus geübt.

Real ist die Anlage, die im Zentrum dieses Szenarios stand, seit über zehn Jahren in Betrieb. In dieser Zeit gab es keine Störung, die das Eingreifen der Feuerwehr erforderte. Weitere Informationen zur Übung gibt es am 3. Mai.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.