68-Jähriger tot in Mittellandkanal

21. Dezember 2015 @

Ein 46-jähriger Fußgänger hat Sonntagmorgen gegen 8.15 Uhr im Mittellandkanal nahe der Straße Westpreußenufer in Groß Buchholz eine schreckliche Entdeckung gemacht. Dort fand er den Leichnam eines 68-Jährigen. Wie der Mann zu Tode gekommen ist, ist bislang unklar, so die Polizei, ein Fremdverschulden schließen die Ermittler zum jetzigen Zeitpunkt aus.

Der Tote wird zur Zeit obduziert - Foto: JPH/Archiv

Der Tote wird zur Zeit obduziert – Foto: JPH/Archiv

Der 46-Jährige war heute Morgen zu Fuß am Mittellandkanal unterwegs, als er den im Wasser treibenden Leichnam entdeckte und die Polizei alarmierte. Zusammen mit dem Zeugen zogen die alarmierten Beamten den leblosen Mann an das Ufer. Ein Notarzt konnte nur noch dessen Tod feststellen. Die weiteren Untersuchungen ergaben, dass es sich bei ihm um einen 68-Jährigen handelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Todesursache aufgenommen. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es zum jetzigen Zeitpunkt nicht.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.