Update: 66-Jähriger stirbt bei Wohnungsbrand

8. Januar 2016 @

Der Brand von gestern gegen 11.45 Uhr in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Elsa-Brandström-Straße in Hänigsen, bei dem der 66-jährige Mieter ums Leben gekommen ist, ist offensichtlich durch einen betriebenen Heizlüfter verursacht worden.

SN-Polizei Region

Polizei geht von einem Heizlüfter als Ursache aus – Foto: Red

Bisherigen Ermittlungen der Polizei zufolge war ein 40-jähriger Hausbewohner auf das Feuer in der Wohnung im dritten Obergeschoss aufmerksam geworden und alarmierte die Feuerwehr. Anschließend öffnete er die betroffene Wohnung mit einem Zweitschlüssel und versuchte, den 66-jährigen Mieter zu retten. Aufgrund der erheblichen Rauchentwicklung war ihm dies jedoch nicht möglich.

Bei den Löscharbeiten wurde der 66-Jährige mit schwersten Brandverletzungen tot in seiner Wohnung aufgefunden. Der 40 Jahre alte Hausbewohner erlitt zudem eine Rauchgasvergiftung; ein Rettungswagen brachte ihn zur Behandlung in eine Klinik. Die Brandermittler des Zentralen Kriminaldienstes haben die Wohnung gestern untersucht und gehen nun davon aus, dass das Feuer durch einen angeschalteten Heizlüfter verursacht worden ist. Das Gerät war entweder defekt oder wurde unsachgemäß betrieben. Der Schaden beläuft sich nach Angaben der Ermittler auf zirka 50 000 Euro.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.