61-Jährige bei Zimmerbrand in Misburg verletzt

6. Januar 2018 @

Zu einem Feuer ist es Donnerstagabend in einem Reihenendhaus in der Wilhelm-Tell-Straße in Misburg gekommen, bei der die Bewohnerin des Hauses leichte Verletzungen erlitten hat. Die Polizei geht von einer fahrlässigen Brandstiftung aus.

Um 22 Uhr war der Brand gelöscht – Foto: JPH

Zeugen hatten gegen 19.15 Uhr Rauchschwaden aus dem Haus aufsteigen sehen und die Feuerwehr gerufen. Bisherigen Erkenntnissen der Polizei zufolge brach das Feuer in einem Zimmer im ersten Stock des Hauses aus, während sich die 61 Jahre alte Bewohnerin im Erdgeschoss aufgehalten hatte. Nachdem sie den Brand in der oberen Etage bemerkt hatte, versuchte sie noch, die Flammen eigenständig zu löschen. Als dies misslang, rettete sie sich ins Freie. Gegen 22 Uhr waren die Löscharbeiten der Feuerwehr abgeschlossen. Die 61-Jährige, die leichte Verbrennungen sowie eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten hatte, wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik transportiert. Ermittler des Zentralen Kriminaldienstes, die den Brandort gestern untersucht haben, ermitteln nun wegen fahrlässiger Brandstiftung gegen die Hausbewohnerin. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.