46-Jährige bei Stadtbahnunfall lebensgefährlich verletzt

27. Juni 2018 @

Eine 46-Jährige hat Dienstagvormittag, 26. Juni, gegen 11.15 Uhr an der Hildesheimer Straße beim Überqueren der Bahngleise offenbar eine herannahende Stadtbahn übersehen. Beim anschließenden Zusammenstoß ist die Frau lebensgefährlich verletzt worden.

Mit dem RTW kam die Frau ins Krankenhaus – Foto: JPH

Bisherigen Erkenntnissen zufolge hatte die 46-Jährige die Hildesheimer Straße kurz vor der Haltestelle Eichstraße zu Fuß gequert. Dabei übersah sie offenbar die aus ihrer Sicht von links kommende, stadteinwärts fahrende Bahn der Linie 2. Trotz einer Notbremsung konnte der 20 Jahre alte Stadtbahnfahrer einen Aufprall nicht mehr verhindern. Die Frau wurde dabei kurzzeitig zwischen dem Wagen und dem Hochbahnsteig eingeklemmt. Sie erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen, Lebensgefahr kann derzeit nicht ausgeschlossen werden. Ein Rettungswagen transportierte die 46-Jährige in eine Klinik. Die Hildesheimer Straße war im Bereich der Unfallstelle stadteinwärts bis etwa 12.50 Uhr gesperrt, es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0511/109-18 88 beim Verkehrsunfalldienst zu melden.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.