36-Jähriger tot aufgefunden

8. September 2015 @

Die Polizei hat am Montag einen 36 Jahre alten Mann in einer Behausung in einem Wäldchen an der Burgwedeler Straße im hannoverschen Stadtteil Bothfeld tot aufgefunden. Die Todesursache ist zurzeit noch ungeklärt.

Polizei kann Fremdverschulden noch nicht ausschließen - Foto: JPH

Polizei kann Fremdverschulden noch nicht ausschließen – Foto: JPH

Drei Männer hatten sich am Nachmittag an die Polizei gewandt und erklärt, ihren Kumpel tot aufgefunden zu haben. Gegen 16.20 Uhr fanden die alarmierten Beamten schließlich den toten 36-Jährigen in einer Behausung, in der sich offensichtlich Obdachlose aufhalten. Diese „Unterkunft“, nur erreichbar über einen Feldweg, liegt in einem Wäldchen abseits der Burgwedeler Straße in Höhe der Kurze-Kamp-Straße. Die Todesursache des Mannes steht nach Polizeiangaben derzeit nicht fest; ein Fremdverschulden kann beim jetzigen Stand der Untersuchungen nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen dauern an. Die näheren Umstände seines Todes soll nun eine Obduktion klären.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.