35-Jähriger nach versuchtem Tötungsdelikt in Lehrte festgenommen

17. März 2017 @

Gestern Abend ist es gegen 21 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Blumenstraße in Lehrte zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Mietern gekommen. Dabei ist ein 67 Jahre alter Mann schwer verletzt worden. Ein 35-jähriger Tatverdächtiger ist noch am Tatort durch die Polizei vorläufig festgenommen worden.

Der Mann kam schwer verletzt ins Krankenhaus – Foto: JPH

Ersten Erkenntnissen der Ermittler zufolge ist es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Streit zwischen den beiden Mietern im Treppenhaus des Gebäudes gekommen, der im weiteren Verlauf eskalierte. Dann schlug nach Polizeiangaben plötzlich der 35 Jahre alte mutmaßliche Täter mit einem Messer auf den Kopf des 67-jährigen Opfers ein. Die alarmierten Rettungskräfte brachten den Mann mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Sein Zustand ist mittlerweile stabil. Einsatzkräfte der Polizei nahmen seinen 35-jährigen Kontrahenten noch im Mehrfamilienhaus vorläufig fest.

Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Hintergründe der Tat sind ihr derzeit noch unklar, die weiteren Ermittlungen dauern an.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.