Zwei Sehnder Azubis siegen im Wettbewerb der gastgewerblichen Berufe an der BBS 2

2. Dezember 2019 @

In der Küche klappern Töpfe und Pfannen, der Geruch von gebratenem Fleisch und Orangen liegt in der Luft. Köchinnen und Köche verleihen ihren Menüs den letzten Schliff, während Restaurantfachleute die Gäste versorgen. Das bunte Treiben in der Berufsbildenden Schule 2 verrät: Die besten angehenden Köchinnen und Köche wetteifern um den Preis des Präsidenten. Am Sonnabend, 30. November 2019, haben die Nachwuchskräfte den gastronomischen Wettstreit zum 41. Mal ausgetragen, unter dem Motto „Jahrmarkt der Genüsse“.

Justus Schuhmacher (li), Larissa Frieling (3.v.re.) und Max Louis Müting (2.v.re.) sind die besten angehenden Restaurantfachleute – Fotos: Gebhard/Region Hannover

Der Preis des Präsidenten der Region Hannover ist von überregionaler Bedeutung: Die Erstplatzierten sind für die Niedersächsischen Jugendmeisterschaften qualifiziert, bei denen die Schülerinnen und Schüler der BBS 2 regelmäßig erfolgreich sind. Der nächste Wettbewerb findet im März 2020 in Oldenburg statt. Die Landessieger wiederum nehmen an den Deutschen Meisterschaften teil.
Und am Sonnabend gab es auch aus Sehnde zwei Preisträger im Bereich „Restaurant- und Hotelfachleute“.

Restaurant- und Hotelfachleute arbeiten gemeinsam

Die angehenden Restaurant- und Hotelfachleute treten im Team an. Zu den Aufgaben der Restaurantfachleute gehörte es unter anderem, die Gäste zu beraten, die Getränke zu servieren und am Tisch Speisen vorzulegen, während die Hotelfachleute für die Arbeiten an der Rezeption, die Blumengestecke und den Empfang der Gäste verantwortlich waren. Anspruchsvoll ist auch der Wettbewerb der Hotelkaufmänner und -frauen und der Fachleute für Systemgastronomie. Die Auszubildenden mussten unter anderem ein umfangreiches Marketingkonzept erstellen und der kritischen Jury vorstellen. Alle mussten zudem einen schriftlichen Test bestehen.

Bei den angehenden Hotelkaufleuten konnten sich Mareile Meyer (3.v.l.), Hannah Salzig (3.v.re.) und Janna Ubben (2.v.re.) gegen die Konkurrenz durchsetzen – Fotos: Gebhard/ Region Hannover

Azubis aus Rethmar und Bilm sind vorn

Den besten Service in der Kategorie „Restaurantfachmann/-frau“ erbrachte Max Louis Müting. Der 21-Jährige lernt auf dem Gutshof Rethmar in Sehnde. Den zweiten Platz belegte Justus Schuhmacher (24) von Reihmanns Eck in Hannover.  Larissa Frieling vom Forsthaus Heiligenberg in Bruchhausen-Vilsen landete auf dem dritten Platz.

Bei den Auszubildenden der „Kategorie Hotelkaufmann/-frau“ setzte sich Mareile Meyer durch. Die 27-Jährige absolviert ihre Ausbildung im Parkhotel Bilm im Glück in Sehnde. Hannah Salzig belegte den zweiten Platz, ihr Ausbildungsbetrieb ist das Landhaus am See in Garbsen. Auf dem dritten Platz landete Janna Ubben (34) vom Jagdhaus Eiden Bad Zwischenahn.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.