Zum 8. Mal Pfingsten mit „Be-Geist-erung“

25. Mai 2018 @

An Pfingsten kommt ja nach der kirchlichen Tradition Gottes Kraft zu den Menschen – wir sprechen vom „Heiligen Geist“. Gemeint ist die Kraft, die begeistert und aufrichtet, wenn man von allen guten Geistern verlassen ist.

Badespass an Pfingsten gab es beim Kurztrip – Foto: Ev.-luth. Kirchengemeinde Sehnde

Ein bisschen davon hat die Gemeinde zum achten Mal in ihrer Gemeinschaft beim Pfingstzelten gespürt. Wieder haben sich knapp vierzig Menschen – Kinder, Jugendliche und Erwachsene – aufgemacht an den Birkensee. Mit den Kanus des Jugendheims Sehnde, einem selbstgebauten Floß, dem großen Gruppenzelt und dem perfekten Wetter ausgestattet, war Begeisterung natürlich schon programmiert.

Zum Gedanken von Pfingsten gehört natürlich auch, dass Verständigung geübt wird: Zwischen den Generationen, zwischen den Völkern. Im Pfingstcamp erlebt die jeweilige Gruppe Jahr für Jahr eine Gemeinschaft, die trägt, in der man sich gegenseitig hilft – und in der Menschen aller Generationen zusammen spielen, singen, essen und auch beten. An der frischen Luft geht es besonders gut, da weht der Geist völlig frei. „Wir sind dankbar für viele ehrenamtliche Helfer und Helferinnen, die Jahr für Jahr dazu beitragen, dass wir begeistert und mit leichtem Sonnenbrand vom Pfingstcamp zurückkehren können“, freute sich Pastorin Damaris Frehrking nach dem besinnlichen Kurzurlaub.

Anzeige

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.