Weihnachtsbaum Contest in Köthenwald

7. Dezember 2015 @

Auch dieses Jahr traten die Teams der Unterstützer des Klinikums Wahrendorff zum Weihnachtsbaum Contest an. Wegen der Belegung des Dorff-Gemeinschaftshauses mit Asylbewerbern wurde der Wettkampf jedoch in die alte Gärtnerei verlegt. Dort standen 44 Tannen in zwei Gewächshallen bereits und wollten festlich geschmückt werden.

Das Siegerteam vom MTV Ilten mit ihrer Kreation 2015 - Foto: JPH

Das Siegerteam vom MTV Ilten mit seiner Kreation 2015 – Foto: JPH

Die Teams begannen mit viele Elan am Nachmittag mit der Dekoration ihres Baumes für das Fest. Gab es in den zurückliegenden Jahren sehr viel moderne Kreationen mit CDs, Bildern oder bunter Deko, kehrte die Mehrzahl der Wettkämpfer dieses Jahr eher zum traditionellen Weihnachtsschmuck zurück. Engelshaar, Kugeln und Lametta dominierten die Szene, aber auch ein „Flaschenbaum“ war dabei und eine „Waldszene“ mit Reh und Kitz.

Eine richtige Weihnachtslandschaft schuf die ICT Gruppe – Foto: Stefanie Reichenbach

Eine richtige Weihnachtslandschaft schuf die ICT Gruppe – Foto: Stefanie Reichenbach

Nachdem die Bäume dekoriert waren und die Besucher mittels einer goldenen Nuss ihre Stimme für ihren besten Baum abgegeben hatten, traf man sich zu Speis und Trank bei guter Musik von Ayassa aus Hannover, die Gypsi-Musik vom Feinsten spielten. Währenddessen zählte die Jury die Nüsse und knackte am Ende die härteste: Wer ist der Sieger 2015? Gegen 20 Uhr war es dann soweit und die Reihenfolge der ersten drei stand fest. Es belegte den dritten Platz das Team vom Jazz Club Hannover mit 19 Nüssen, übertroffen von der ICT Gruppe AG mit 37 Nüssen auf Platz 2. Doch mit nochmals zwei Nüssen mehr stand die Crew vom MTV Ilten dieses Jahr ganz oben auf dem Treppchen.

Danach ging es in eine lockere fröhliche Feier, während die festlichen Bäume in den nächsten Tagen ihren Weg auf die Stationen des Klinikums finden werden – und dort die Bewohner erfreuen sollen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.