Waldbadfreunde möchten Schwimmbad verbessern

17. Mai 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Das Sehnder Waldbad ist am Sonnabend eröffnet worden (siehe gesonderten SN-Bericht) und wartet dieses Jahr mit zwei Neuerungen auf: Neugestaltung des Sanitärbereiches mit Toiletten, Duschen und Spinden sowie einem weiteren Volleyball-Platz auf. Doch die Waldbadfreunde, die sich um das Bad verantwortlich kümmern, wollen einen weiteren Schritt machen, wie der 1. Vorsitzende Wolfgang Toboldt bei der Eröffnung ankündigte.

Vielleicht wird ja bald in warmem Wasser gestartet - Foto: JPH

Vielleicht wird ja bald in warmem Wasser im Waldbad gestartet? – Foto: JPH

So haben nach seinen Angaben die Waldbadfreunde auf ihrer letzten Jahreshauptversammlung festgelegt, sich für die Beheizung des Waldbades einzusetzen. „Die Stadt Sehnde hatte die Optionen für eine spätere Beheizung in den Sanierungsplänen vor ein paar Jahren bereits vorgesehen“, teilt Toboldt dazu mit. „Dies ist dann aber aufgrund der Sparmaßnahmen rausgenommen worden.“ Das will man nun wieder aufgreifen und voranbringen.

Dabei geht es den Waldbadfreunden nicht um eine konventionelle Beheizung mit Strom oder Gas, sondern um eine zusätzliche Möglichkeit, wie mit Sonnenenergie, um die Temperatur des Wassers zu Beginn und zum Ende der Saison auf etwa 22 bis 23 Grad zu heben. Dies wäre für die Badegäste zu Beginn und am Ende der Saison wichtig, vor allem für die jüngeren und die älteren Gäste, und würde die Attraktivität des Bades bei überschaubaren Kosten erheblich steigern. Bei der Befragung der Sehnder Bürgerinnen und Bürger vor der Waldbadsanierung war dies auch eine vielfache Forderung der Befragten gewesen. Dies soll nun durch eine gezielte Planung umweltfreundlich nachgeholt werden.

 

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.