Spende für „Kleine Herzen“-Projekt

25. März 2017 @

Noch ein Wiederholungs-„Täter“: Seit sechs Jahren packen Inka Behnsen und ihre Kollegen vom Naturkosmetik-Hersteller LOGOCOS in Salzhemmendorf hochwertige Produkte, deren Verpackung vielleicht einen kleinen Fehler im Aufdruck hat, in Wundertüten. Die werden dann bei vielen Gelegenheiten – zum Beispiel am 29. März ab 12 Uhr vor der Kantine des Neuen Rathauses – für zehn Euro verkauft. Drei Euro gehen jeweils an den Verein „Kleine Herzen Hannover – Hilfe für kranke Kinderherzen“, der sich für die Kinderkardiologie der Medizinischen Hochschule Hannover engagiert.

Inka Behnsen (2. v. li.) übergab den Spendenscheck an Ira Thorsting (li.) und Volker Radke (re.). Prof. Dr. Philipp Beerbaum (re.), Direktor der MHH-Kinderherzklinik, freute sich über das Engagement des Unternehmens. – Foto: www.kleineherzen.de

Heute war Inka Behnsen vom Unternehmen LOGOCOS deshalb wieder einmal in der MHH. Sie brachte einen Scheck mit, der auch den eigenen Unternehmens-Verkaufserfolg beweist: 11 787 Euro netto für die Betreuung von jungen Menschen mit angeborenem Herzfehler. Ira Thorsting, Vorsitzende der „Kleinen Herzen“ aus Sehnde, weiß schon, wohin der größte Teil der Spende fließen wird: „Wir finanzieren unter anderem seit fünf Jahren die Stelle einer Sozialbetreuerin, die den Patientenfamilien in vielen schwierigen Fragen zur Seite steht. Von der Suche nach einem Betreuungsplatz für die gesunden Geschwister bis zu Verhandlungen mit den Krankenkassen oder dem Antrag für eine Familien-orientierte Reha. Dieses wichtige Projekt läuft unter dem Kürzel SOMITH: Sozialbetreuung mit Herz.“

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.