Sieben neue Auszubildende bei Holcim in Höver

14. August 2019 @

Seit dem 1. August bereichern die angehenden Baustoffprüfer, Elektroniker und Industriemechaniker das Zementwerk von Holcim in Höver. Zum Ausbildungsstart trafen sich alle Neuzugänge des Baustoffherstellers Holcim aus ganz Nord- und Westdeutschland für drei Tage bei „Holcim on Tour“ in der Lüneburger Heide, um sich gegenseitig und ihre Ausbilder in entspannter Atmosphäre kennenzulernen. Bei verschiedenen Aufgaben und Aktivitäten – etwa dem Besuch eines Hochseilgartens – gab es reichlich Gelegenheit, das Vertrauen untereinander zu fördern und einen ersten Eindruck von Holcim zu gewinnen.

Die neuen Azubis von Holcim in Höver mit ihren Ausbildern – Foto: Holcim

Geschäftsführer und Personalleiter Joachim Dietz, der vor fast 30 Jahren selbst eine Ausbildung beim Baustoffhersteller begann, begrüßte die neuen Auszubildenden im Namen des Holcim Management-Teams. Er betonte den Ausbildungsansatz des Förderns und Forderns: „Wir machen Ihnen ein vielfältiges Angebot – was Sie daraus machen, liegt letztendlich bei Ihnen.“ Wer die Herausforderungen annimmt und meistert, dem stehen bei Holcim viele Türen offen: vom Auslandsaufenthalt bis zur Weiterbildung. Nach drei ereignisreichen Tagen machte sich die Gruppe auf den Heimweg zu den jeweiligen Standorten. Hier startet nun in das „echte“ Berufsleben.

Für Holcim beginnt mit dem Start des neuen Jahrgangs auch schon wieder die Suche nach engagierten Auszubildenden für den Sommer 2020. Der Bedarf an gut ausgebildeten Arbeitskräften ist groß und Holcim bietet ein gutes, zukunftsfähiges Ausbildungsprogramm, das durch engagierte Ausbilder getragen wird. Im Ergebnis stehen schon seit Jahren überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse und eine anerkannt sehr gute Vorbereitung auf das weitere Arbeitsleben. Dafür wurde das Werk Höver von der IHK offiziell mit dem das Qualitätssiegel „EINS+“ ausgezeichnet. Weitere Informationen dazu gibt es im Internet.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.