Sehnder Unternehmer frühstücken bei „Baki“ in Bilm

15. Oktober 2015 @

Die Sehnder Unternehmer trafen sich gestern zum 8. Unternehmerfrühstück dieses Mal in Bilm im Restaurant „Bei Baki“ von Miroslav Suljevic. Die Stadtmanagerin Ines Raulf hatte 80 Zusagen für die Veranstaltung bekommen und 70 Personen waren dann am Morgen in Bilm dabei. Als Referent sprach dieses Mal der Bundesligaschiedsrichter Florian Meyer, der hauptberuflich als Geschäftsführer einer Wirtschafts- und Personalberatungsfirma tätig ist.

Florian Meyer (re.) zog die Zuhörer schnell in seinen Bann - Foto: JPH

Florian Meyer (re.) zog die Zuhörer schnell in seinen Bann – Foto: JPH

Nachdem die Gäste sich zunächst an dem von „Baki“ und seinem Team hervorragend vorbereitetem Frühstücksbüffet gestärkt hatten, ging es in de Nebenraum, wo Meyer seinen Vortrag zum Thema „Schnell und sicher entscheiden“ nach der Einführung durch Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke begann. Meyer ist seit seinem 14. Lebensjahr Schiedsrichter. Er leitet in der siebzehnten Saison Bundesliga-Spiele und war zwölf Jahre lang zudem bei internationalen Partien im Einsatz. Am Ende des Spielzeit 2015/2016 wird er seine Bundesligakarriere altersbedingt beenden.

Das Thema verband er erwartungsgemäß zwischen Schiedsrichter und Firmenchef. Dabei ist seinen Aussagen zufolge der Schiri etwas im Nachteil, da er lediglich eine Zeitspanne von 07 bis 0,8 Sekunden für seine Entscheidung hat. Die Führungsperson in einem Betrieb hat da durchaus eine größere Zeitspanne zur Verfügung. Das Thema untergliederte er in drei Teilbereiche: Das Führen des Spiels, das Führen der Spieler und die „Selbstführung“ – und bezog es analog auf die Führungskraft im Betrieb.

Am Ende dankten Daniel Korf (re.) und Andreas Meyer dem Referenten Florian Meyer (li.) - Foto: JPH

Am Ende dankten Daniel Korf (re.) und Andreas Heger dem Referenten Florian Meyer (li.) – Foto: JPH

Entscheidungen, so seine Einführung, sind auf dem Feld von vielen Faktoren abhängig, die er mit einem einführenden Filmbeispiel belegte: Blickwinkel, Entscheidungshelfer und Erfahrung stehen dabei in vorderster Reihe. Zudem ist die Entwicklung von individuellen Führungsstrategien und Kommunikationsverfahren zu entwickeln. Gerade letztere basieren auf Körpersprache und zwischenmenschlicher Erfahrung. Und so führte er die Zuhörer über das Fußballfeld und durch Spielszenen und –beispiele und brachte ihnen so das eigentliche Thema praktisch und anschaulich nahe. „Schnell und sicher entscheiden“ – eine Kunst, die kein Mysterium ist, die man vielmehr lernen und üben kann. Am Ende hatte Meyer die Gäste des Unternehmerfrühstücks überzeugt und sportlich in den Bann gezogen. Umsetzen müssen sie das Thema nun, individuell und firmenangepasst.

Zum Schluss dankten Daniel Korff von den Stadtwerken Sehnde und Andreas Heger von der Volksbank als Sponsoren dem Referenten und Stadtmanagerin Ines Raulf sagte den Gästen zu, auch im kommenden Jahr diese erfolgreiche Veranstaltungsreihe der Stadt Sehnde fortzusetzen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.