Sehnder Feuerwehr-Förderverein vergrößert Vorstand

26. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Zu seiner jährlichen Mitgliederversammlung traf sich der Förderverein der Sehnder Ortsfeuerwehr im Feuerwehrhaus am Borsigring. Dort gab es zunächst einen Rechenschaftsbericht des Vorstandes, dann erfolgten die Neuwahlen, Grußworte und eine Spendenübergabe.

Rund 60 Gäste konnte Joachim Plate bei der Versammlung bgrüßen - Foto: JPH

Rund 60 Gäste konnte Joachim Plate (stehend) bei der Versammlung bgrüßen – Foto: JPH

Der Vorsitzende Joachim Plate eröffnete die Veranstaltung und begrüße neben den 45 stimmberechtigten Mitgliedern und elf Gäste, darunter auch den Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke, die Ortsbürgermeisterin Regine Höft, den ehemaligen Stadtdirektor Dietrich Vollbrecht, die Führung der Ortswehr mit Sven Grabbe und Fabian Lehrke sowie die Feuerwehrmusikkapelle Evern. Der Verein hat mit Stand 11. März 2016 genau 216 Mitglieder, was bei einer Einwohnerzahl von rund 8500 in der Kernstadt für eine wichtige Aufgabe wie die Brandschutzunterstützung noch deutlich zu wenig ist. Darauf wies Plate auch eingangs hin, denn eigentlich müsste eine gut ausgestattet Feuerwehr im Interesse eines jeden Hausbesitzers und Firmenbetreibers in der Stadt sein. Für nur 24 Euro jährlich kann man dafür eine Menge bewegen.

Plate (re.) übergab symbolisch ein Zelkt und Handschuhe an Fabian Lehrke - Foto: JPH

Plate (re.) übergab symbolisch ein Zelt und Handschuhe an Fabian Lehrke – Foto: JPH

Darüber berichtete der Vorstand der Versammlung. Im zurückliegenden Jahr hat der Verein für 22 400 Euro alle Bereiche der Feuerwehr Sehnde unterstützt und damit vieles bewegt. So gab es für die Jugend, den Nachwuchs des zukünftigen Brandschutzes, neue Parka und Zuschüsse zum jährlichen Zeltlager. Die aktive Wehr erhielt unter anderem dringend erforderliche Helmlampen und ein aufblasbares Zelt zum Aufenthalt von Personen, Verletzten und Rettungspersonal an einem Einsatzort sowie Handschuhe für den Brandeinsatz. Das überreichte Plate symbolisch an diesem Abend dem stellvertretenden Ortsbrandmeister Fabian Lehrke. Zusätzlich verfügt der Verein jetzt über einen ausleihbaren mobilen Getränkestand mit Kühleinrichtung, der für rund 60 Prozent der sonst üblichen Gebühren für Feiern gemietet werden kann. Werbeflächen auf diesem Anhänger sind noch buchbar, darauf wies Plate hin.

Danach wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt und bei der folgenden Wahl erhielt Uwe Scheidler die Berufung zum Kassenrevisor. Außerdem setzt der Verein zukünftig auf mehr Außenwirkung und hat dazu einen neuen Vorstandsposten für den Internetauftritt geschaffen, für den einstimmig Reiner Luck gewählt wurde. Die neue Seite ist bereits im Internet nutzbar.

Ortsbürgermeisterin Regine Höft rief alle Bürger zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr auf - Foto: JPH

Ortsbürgermeisterin Regine Höft rief alle Bürger zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr auf – Foto: JPH

Im Rückblick waren auch verschiedene Veranstaltungen des Vereins, die teilweise mangels ausreichender Beteiligung abgesagt werden mussten. So fanden die Fahrradrallye und der Preisskat nicht statt, Kinderflohmarkt, Weihnachtsmarkt und Schützenumzug dagegen waren gut besucht. Auch für 2016 hat der Verein wieder einiges geplant, darunter weitere Kinderflohmärkte, Beteiligung an der Feier zum 130-jährigen Bestehen der Ortsfeuerwehr und einen „Santa-Run“ beim Weihnachtsmarkt. Auch über den Namen des Vereins wurde gesprochen und Plate schlug vor, den sperrigen Namen „Förderverein“ in „Freundeskreis“ zu ändern, was die Versammlung mit Applaus quittierte.

In seinem Grußwort dankte der Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke allen im Verein engagierten Mitgliedern, die damit eine aktive Unterstützung für den Brandschutz und die ehrenamtlichen Feuerwehrleute leisten. Die Ortsbürgermeisterin Regine Höft lobte die Leistung der Vereinsmitglieder für die Feuerwehr und betonte die Notwenigkeit seiner Arbeit. „Es ist wichtig, die Sehnder anzusprechen, die von der Feuerwehr nichts wissen, und sie zu informieren und zur Mitarbeit zu gewinnen.“ Ortsbrandmeister Sven Grabbe hob hervor, dass sich die Idee, 2009 den Verein zu gründen, als richtig erwiesen habe.

Ralf Meyer (li.) spendete dem Verein 500 Euro - Foto: JPH

Ralf Meyer (li.) spendete dem Verein 500 Euro – Foto: JPH

Zum Abschluss überreichten zwei Mitglieder Spenden an den Verein. Manuela Szyma, Organisatorin der Kinderflohmärkte, übergab 500 Euro aus dem Kuchenverkauf und den Standgebühren an Plate, und der Sehnder Chef der Firma MeyTroTech, Ralf Meyer, schloss sich mit einem Scheck über weitere 500 Euro an, die aus dem Überschuss des Forellenverkaufs beim Weihnachtsmarkt kamen. Damit war wieder ein Grundstock für die Arbeit des Vereins im laufenden Jahr gelegt. Nachdem der offizielle Teil absolviert war, gab es noch ein gemütliches Beisammensein der Mitglieder bei einer lustigen „Rallye durch das alte und neue Sehnde“.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.