Sehnde schlägt Rethmar mit 5:3 und holt den Pokal

15. Juni 2017 @

Am 12. Juni war es wieder soweit: Die Schüler der 4. Klassen der Astrid-Lindgren-Grundschule machten sich zu Fuß auf den Weg nach Rethmar, um gegen die Auswahl der Grundschule Rethmar im Fußball anzutreten. Die anderen „mitgereisten“ Schüler, bildeten die Fangemeinde und das Team „Schlachtenbummler“.

Das siegreiche Sehnder Team mit der Trainerin – Foto: Privat

Ein Traditionsduell um den Wanderpokal der beiden Schulen, bei dem oft die Gastgeber die Nase vorn hatten, stand am Montag wieder einmal auf dem Stundenplan der beiden Grundschulen aus Sehnde und Rethmar. Deshalb zogen die Sehnder Schüler mit Sportkleidung, Fan-Utensilien und guter Laune gen Rethmar. Dort angekommen entwickelte sich sofort wieder eine freundschaftliche Stimmung, die auch während und nach dem Spiel das Treffen 2017 prägte.

Anfangs war das Fußballspiel ausgeglichen, aber beflügelt durch die besondere Atmosphäre, die die Fans beider Seiten erzeugten, siegte die Mannschaft der Astrid-Lindgren-Schule am Ende dann doch noch mit 5:3. Einige Spieler sagten später dem Chronisten: „Es hat sich wie ein Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft angefühlt.“ Doch anstelle von Jogi Löw saß hierbei „nur“ die Trainerin Stefanie Awramoff auf der Bank – und die Fans waren trotzdem hell begeistert.

Nach Ende des Wettkampfes brachten die Sehnder Schüler den hart erkämpften Wanderpokal endlich einmal wieder nach langer Zeit nach Sehnde. Dort kann man ihn bald in der Vitrine im Eingangsbereich der Schule bewundern. Dies ist eines der vielen schönen Erlebnisse, die die Viertklässler aus ihrer Grundschulzeit mitnehmen können, wenn sie demnächst die Schule wechseln.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.