Schützen der Stadt beschließen viele Neuerungen

11. März 2016 @

SEHNDE-NEWS. Die Schützen der Stadt Sehnde sind am Mittwochabend im Schützenhaus des SV Müllingen zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlungen zusammengekommen. Dort konnte der Vorsitzende der Schützen der Stadt Sehnde, Christoph Schemschat, neben den Vertretern der Sehnder Schützenvereine den Sehnder Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke, den Müllinger Bürgermeister Karl Heinz Grun und das Ehrenmitglied der Stadtschützen, Gisela Neuse begrüßen. Außerdem waren der Präsident des Kreisschützenverbandes Werner Bösche und der 1. Vizepräsident des SSV Hildesheim-Marienburg, Holger Imholz, gekommen. Einen besonderen Dank gab es für den Hausherren, den Vorsitzenden des SV Müllingen, Gerhard Lohmeier.

Der Vorsitzende Christoph Schemschat begrüßte mit Ralf Wencel (li.) und Tolsdorf die Gäste - Foto: JPH

Der Vorsitzende Christoph Schemschat begrüßte mit Ralf Wencel (li.) und Daniela Tolsdorf die Gäste – Foto: JPH

Eingangs gab Schemschat einen Kurzbericht über das vergangene Jahr der Stadtschützen. Danach war 2015 ein erfolgreiches Jahr für den Zusammenschluss. Es gab viele Termine, viele Schützenfest zu besuchen und auch das Jubiläum der Schützendamen in Evern zu feiern. Ein Dank ging an die Schützen von Klein Lobke, die den Stadtwettkampf ausgerichtet hatten. Auch der Stadtkönigsball in Bilm war ein Erfolg, zu dem über 200 Personen gekommen waren. Zuletzt dankte Schemschat den Vorstandsmitgliedern für fünf Jahre gute Zusammenarbeit.

Einen Überblick über die Schießaktivitäten gab dann der Schießsportleiter Reinhard Hartmann (SV Ilten), der neben dem Königspokalschießen auch auf das Rats- und Gästeschießen einging. Gegen 36 Konkurrenten setzte sich dabei am Ende Kerstin Schlimme von der SG Sehnde durch.

Daniela Tolsdorf, Reinhard Hartmann und Ralf Wencel (v.li.) wurden ausgezeichnet - Foto: JPH

Daniela Tolsdorf, Reinhard Hartmann und Ralf Wencel (v.li.) wurden ausgezeichnet – Foto: JPH

Den Kassenbericht legte Schatzmeisterin Daniela Jacob (TUS Wehmingen) vor, die Kassenprüferin bestätigte den korrekten Nachweis und die Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Die Neuwahlen waren ebenfalls schnell erfolgt. Der entlastete Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt, der zweite Vorsitzende Ralf Wencel (BSG Bilm) stand noch nicht zur Neuwahl an. Dazu wurde mit Nina Graumüller erstmals eine Jugendsprecherin in den Vorstand aufgenommen.

Auch über Neuerungen wurde an diesem Abend abgestimmt. Bereits im vergangenen Jahr waren die Regularien zum Stadtkönigschießen im Jugendbereich geändert worden. In der Wettkampfklasse „Schüler“ waren dabei erstmals Lichtpunkt- und Schülerschützen zugelassen worden. In der „Jugendklasse“ kämpften Jungschützen und Junioren. Diese Änderung wurde für die zukunft festgeschrieben.

Auch beim „Stadtpokalschießen“ soll sich etwas ändern. Es hat nach Meinung des Vorstandes ausgedient. „Alle Vereine haben genug Pokale im Schrank stehen und wissen nicht mehr, wohin damit“, so Schemschat. Daher wird zukünftig eine Umbenennung in „Stadtmeisterschaften“ erfolgen und bei der Siegerehrung gibt es eine Erinnerungsnadel.

Daniela Jacob erhält die Auszeichnung von Werner Bösche - Foto: JPH

Daniela Jacob erhält die Auszeichnung von Werner Bösche – Foto: JPH

Das betrifft auch das traditionelle Schießen um den „Ratsteller“. Er wird ersetzt werden durch einen Preis nach Wahl: Entweder gibt es Vase, ein Paar Weingläser oder Biergläser, zwischen denen der Gewinner nun auswählen kann.

Außerdem möchte der Vorstand neben dem Ball eine neue Open Air Veranstaltung unter dem Titel „Sommernacht“ ins Leben rufen, die am Hexenplatz in Höver öffentlich in ziviler Kleidung angeboten werden soll. Dem stimmte die Versammlung zu.

Nina Graumüller als neu gewählte Jugendsprecherin stellte eine Skizze für ein Jugendprogramm vor, dass sie gerne für die Gewinnung neuer Mitglieder für den Nachwuchsbereich umsetzen würde – und natürlich auch, um die Juegendlichen stärker in den Vereinsbereich einzubinden. Sie schlug der Versammlung vor, mehrere Aktionen auch abseits des Schießens zu planen, darunter Bowlen, Schwimmen und Disc Golf. Kernstück soll ein Zeltlager mit Schießtraining in einer der vorhandenen Vereinsanlagen werden. Dieser Programmvorschlag wurde von der Versammlung per Akklamation unterstützt.

Das neue Logo der Stadtschützen - Logo: Stadtschützen

Das neue Logo der Stadtschützen – Logo: Stadtschützen

Auch die Stadtmanagerin Ines Raulf gab der Versammlung einige Hinweise. So erzählte sie etwas über die Möglichkeiten, wie sich die Vereine auf der Homepage der Stadt Sehnde über den Vereinsmanager präsentieren können und wie Aktivitäten des Ortes dort eingestellt werden können. Außerdem sprach sie zu Corporate Design-Richtlinien (CD) und der Möglichkeit, den Vereinen im Spätsommer einen Vortrag zur Nutzung des Internets und der Social Media anzubieten. Bezüglich des CD stelle Schemschat dann auch das neue Logo der Schützen der Stadt vor und verteilte es an die Vereinsvertreter. Im gleichen Design werden auch die neuen Stadtkönigscheiben von Norbert Wachholz aus Höver angefertigt werden. Martin Przetak aus Ilten, der bisherige Scheibenmaler, war nach jahrzehntelanger Malerei nun in den Ruhestand gegangen.

Ein weiteres Angebot machte Schemschat den Schießleitern der Vereine. Sie müssen neuerdings an Auffrischungslehrgängen in erster Hilfe teilnehmen. Der erste von der Berufsgenossenschaft finanzierte Lehrgang von neun mal 45 Minuten an zwei Tagen startet am 22. und 29. April.

Norbert Wachholz präsentiert die neue Stadtkönigscheibe - Foto: JPH

Norbert Wachholz präsentiert die neue Stadtkönigscheibe – Foto: JPH

Zum Ende der Versammlung gab es noch einige Ehrungen. Aus der Hand von Werner Bösche erhielten Schatzmeisterin Daniela Jacob und Schriftführerin Daniela Tolsdorf die Ehrennadel des Kreisschützenverbandes in Bronze und Ralf Wencel die Ehrennadel des Kreisschützenverbandes in Silber. Aus der Hand von Holger Imholz erhielt dann Schießsportleiter Reinhard Hartmann die Ehrennadel des Niedersächsischen Sportschützenverbandes in Bronze.

Der Veranstaltungskalender der Schützen der Stadt sieht für 2016 wieder das Königschießen der Schülerklasse (5.9.), das Königschießen, die Stadtmeisterschaften (6.-8.9.) und das Rats- und Gästeschießen mit Matjesessen (9.9.) vor. Der Stadtkönigsball findet am 22.10. wieder in Bilm im Gasthof Zur Linde statt.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.