RGF-Ruderer sparen CO2 im Straßenverkehr

28. Juni 2017 @

Die Ruderer des Rudervereins für das Große Freie Lehrte/Sehnde (RGF) leisteten ihren Beitrag zum Klimaschutz und stiegen aufs Rad um. Die Kampagne „Stadtradeln“, an der sich die Sportler wieder beteiligten, fand in diesem Jahr zum 10. Mal statt.

Die Ruderer stiegen an Land auf das Fahrrad um – Foto: JPH

Aber das war nicht das einzige Jubiläum, denn vor genau 200 Jahren war von Karl Freiherr von Drais in Mannheim das Fahrrad erfunden worden. Die Region Hannover radelte deshalb in diesem Jahr vom 28. Mai bis 17. Juni – und die Ruderer des Rudervereins für das Große Freie Lehrte/ Sehnde waren mit dabei.

Ihr Ziel war es, die im letzten Jahr erradelten Kilometer 2017 noch einmal zu überbieten. Das Team des RGF Lehrte/Sehnde war das größte Team in der Kommune Sehnde und hat am Ende 6812 Kilometer mit dem Fahrrad zurückgelegt. Das sind in der Endabrechnung 200 Kilometer mehr als im vergangenen Jahr. Dabei wurden 831 Kilogramm CO2 vermieden und zirka 410 Liter Sprit eingespart.
Mit diesem Ergebnis war der RGF, wie auch schon in den Vorjahren, das Team mit den am meisten geradelten Kilometern in der Stadt Sehnde.

 

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.