Regionspolitik-Planspiel „Pimp Your Town!“: Schüler spielen Regionsversammlung

25. Januar 2019 @

Schluss mit Frontalunterricht: Anstatt im Klassenzimmer zu sitzen, probieren in dieser Woche vier Schulklassen selbst aus, wie Politik in der Region funktioniert. Drei Tagen lang lernen sie im Planspiel „Pimp your town! Region Hannover“ aus erster Hand, wie  Kommunalpolitik funktioniert. Drei Schulklassen der IGS Langenhagen, des Gymnasiums Lehrte und der Anna-Siemsen-Schule bilden dabei die Fraktionen, eine Klasse der Ricarda-Huch-Schule übernimmt die Aufgaben des Presseteams. Den Vorsitz hat ab 11.30 Uhr die Erste Regionsrätin Cora Hermenau, Dezernentin für öffentliche Gesundheit, Sicherheit, IT und EU-Angelegenheiten.

Schüler lernen politische Entscheidungswege bei der Region Hannover – Foto: JPH

Wie werden in der Region Entscheidungen gefällt? Was machen Ausschüsse, Fraktionen und Abgeordnete? Statt nur die Theorie zu büffeln, können Jugendliche im Planspiel „Pimp Your Town!“(Motz Deine Stadt auf) genau das selbst ausprobieren. „Demokratie lebt vom Mitmachen“, sagt Hermenau. „Es ist immer wieder schön zu beobachten, wie gerade Jugendliche mitmischen und sich für ihre Region engagieren.“  Begleitet werden die Schüler von Paten aus den Fraktionen der CDU, der SPD, von Bündnis90/Die Grünen, der FDP und der AfD. Einflussnahme auf die Inhalte gibt es dabei nicht. Stattdessen helfen die Paten den Teilnehmenden, ihre Anträge zu formulieren und durchzusetzen.

Am 25. Januar tagt schließlich die „Regionsversammlung der Schüler“. Insgesamt werden voraussichtlich 18 Anträge eingebracht. Je nach Ergebnis können einige der Vorschläge der Jugendlichen zur weiteren Bearbeitung an die Regionsversammlung weitergeleitet werden. Ziel ist es, junge Menschen für politisches Engagement und die Mitgestaltung der eigenen Region zu begeistern. Das Planspiel Pimp Your Town! Region Hannover findet seit 2015 jährlich in Kooperation mit dem Verein „Politik zum Anfassen“ statt. Achte bis 13. Klassen aller Schulformen aus sämtlichen Kommunen der Region Hannover können sich dafür bewerben.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.