Positives Resümee des Sicherheitsberater-Treffens

20. April 2016 @

Rund 45 Sicherheitsberater für Senioren trafen sich am vergangenen im Feuerwehrhaus in Lehrte, um sich auszutauschen, von ihren Erfahrungen zu berichten und sich vor allem von der Polizei auf den neuesten Stand für ihre Arbeit bringen zu lassen.

Einen arbeitsreichen Sonnabend absolvierten die Sicherheitsberater und die Kontaktbeamten - Foto: Polizei Lehrte

Einen arbeitsreichen Sonnabend absolvierten die Sicherheitsberater und die Kontaktbeamten – Foto: Polizei Lehrte

Die ehrenamtlichen Sicherheitsberater aus Burgdorf, Lehrte, Sehnde, Uetze und der Wedemark mit ihren jeweiligen Ansprechpartnern der Polizei, der Städte und Kommunen absolvierten zu diesem Zweck eine gemeinsame Tagung. Die Sicherheitsberater sind ein gemeinsames Projekt dieser Städte und Gemeinden in der Region Hannover mit  der Polizeidirektion Hannover. Die Berater, selbst überwiegend im Seniorenalter, unterstützen dabei die Arbeit der Polizei durch die Weitergabe von Tipps und Informationen im eigenen Umfeld.

Um weiterhin mit aktuellem Wissen aufwarten zu können, erhielten sie bei dieser Zusammenkunft Infos zur Verkehrsaktion „Fit im Auto“, zur Fahrradregistrierung und zum sicheren Radfahren mit und ohne Elektroantrieb. Moderiert wurde die Zusammenkunft von den Kontaktbeamten der Polizei aus Burgdorf, Lehrte, Sehnde, Uetze und der Wedemark und in Workshops folgte dann zusätzlich ein reger Austausch über ihre Erwartungen und Tätigkeit, die real gemachten positiven sowie negativen Erfahrungen und die Grenzen  ihrer Präventionsarbeit. Diese Tagung wird in regelmäßigen Abständen durch die Polizei und die Kommunen organisiert, damit die Sicherheitsberater immer aktuell ihre Klientel beraten können und Hinweise zu Vorgängen geben, ungerechtfertigte Ängste nehmen und Gerüchte entkräften zu können.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.