Ortsfeuerwehr Rethmar oft im Einsatz – Mitgliederzahlen positiv

27. Januar 2016 @

SEHNDE-NEWS. Ortsbrandmeister Diethelm Huch hatte für den vergangenen Sonnabend zur Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Rethmar eingeladen. „Diese Versammlung ist eine Feuertaufe“, sagte Huch zu seinen geladenen Gäste, da die Ortsfeuerwehr Ihre Versammlung erstmals in dem neuen Anbau der Feuerwehr abhielt.

Erstmals tagte die Versammlung im neuen "Saal" des Anbaus - Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Erstmals tagte die Versammlung im neuen „Saal“ des Anbaus – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Begrüßen durfte Huch dort den Ehren-Regionsbrandmeister Bernd Keitel und Detlef Hilgert, Brandabschnittsleiter 4 und stellvertretender Regionsbrandmeister. Von der kommunalen Politik waren der Ortsbürgermeister Matthias Jäntsch, der Regionsabgeordnete Konrad Haarstrich und Sehndes stellvertretende Bürgermeisterin Maike Vorholt gekommen. Auch vom THW Ortsverband Lehrte waren Gäste anwesend: Der Zugführer Andreas Flörke war dabei und zur Freude der Feuerwehrleute auch der ehemalige Kontaktbeamte der Sehnder Polizei Sehnde, Meinhard Schlenker.

Gleich zu Beginn der Versammlung verpflichtete Huch drei neue aktive Kameraden in den aktiven Dienst der Feuerwehr. Es wurde Henrik Hüsich aus der eigenen Jugendfeuerwehr übernommen, Yvonne Schulz von der Werkfeuerwehr Messe und Rene Hoffmann kamen als „Quereinsteiger“ in den aktiven Dienst in die Ortsfeuerwehr Rethmar.

Im Jahresbericht stellte Huch fest, dass 2015 seit Beginn der Geschichtsaufzeichnung der Feuerwehr Rethmar das Jahr mit den bislang meisten Einsätze gewesen ist. So rückte die Feuerwehr zu 35 Einsätzen aus, die sich in verschiedene Bereiche, wie technische Hilfeleistung, Brandeinsätze, aber auch in Fachgruppeneinsätze, wie Einsatzleitung vor Ort, aufteilten. Die Ortswehr hat zur Zeit 75 aktive Kameraden, wovon 30 geprüfte Atemschutzgeräteträger sind.

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Siegfried Freitag, die Beförderten Marius Schulz, Matthias Digwa, Lukas Becker, Oliver Schulz, Lennert Lesemann, Nadine Wluka, Diana Gan, Christian Huch mit Ortsbrandmeister Diethelm Huch (v.li.) – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Siegfried Freitag, die Beförderten Marius Schulz, Matthias Digwa, Lukas Becker, Oliver Schulz, Lennert Lesemann, Nadine Wluka, Diana Gan, Christian Huch mit Ortsbrandmeister Diethelm Huch (v.li.) – Foto: Stadtfeuerwehr Sehnde

Im Kalenderjahr 2015 wurden insgesamt 150 Ausbildungsdienste und 40 Lehrgänge absolviert. Die Feuerwehrleute nahmen auch an Wettkämpfen teil, wie beispielsweise dem Heinrich Hüsich Gedächnispokal und dem Aue Cup in Weferlingsen. Bei den gemeinsamen Stadtwettkämpfen der Städte Sehnde und Burgdorf trat Rethmar als einzige Feuerwehr aus dem Stadtgebiet Sehnde an. Insgesamt wurden 7500 Dienststunden dokumentiert, was eine beachtliche Summe darstellt, sagte Huch.

Bei dem neuen Anbau an das Feuerwehrhaus erbachten die Kameraden viel Eigenleistung, wofür sich Huch ausdrücklich noch einmal bedankte. Es waren insgesamt 25 Monate Bauzeit, bevor die Anlage am 20. März 2015 an die Ortswehr offiziell übergeben wurde. Bei der Beschaffung von Einsatzmaterial wies er auf eine neue Tragkraftspritze, ein Schnelleinsatzzelt, diverse technische Hilfsmittel und zehn neue digitale Meldeempfänger hin.

Aus dem aktiven Dienst der Feuerwehr verabschiedete der Ortsbrandmeister die Kameraden Wilhelm Huch, Bernd Richter, Dieter Krumrey und Hans Haimann. Sie gehören ab sofort der Altersabteilung der Feuerwehr an. Bei der Wahl zum 3. Gerätewart der Ortswehr wurde Oliver Schulz einstimmig gewählt. Fabian Flodman wurde zum EDV-Beauftragten ernannt.

Auch über Beförderungen konnten sich einige Mitglieder freuen. So wurden Lukas Becker, Marius Schulz, Matthias Digwa und Lennert Lesemann zum Feuerwehrmann ernannt. Diana Gan, Nadine Wluka und Oliver Schulz sind nun Oberfeuerwehrmann oder –frau, Nicholas Berndt wurde Hauptfeuerwehrmann, Christian Huch Oberlöschmeister. Für 50 Jahre aktiven Dienst erhielt Hans-Werner Hüsich eine Auszeichnung, für 40 Jahre Wilfried Holler und für jeweils 25 Jahre Karsten Huch und Stefan Berg.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.