Oktoberfest in Ilten – ein Spaß für Groß und Klein

5. Oktober 2016 @

SEHNDE-NEWS.DE. Der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Ilten veranstaltete nun bereits zum 13. Mal das Oktoberfest in Ilten. Am ersten Wochenende im Oktober findet es statt, sehr zum Spaß für die Kinder wurde auch dieses Mal reichlich für die Kleinen geboten. Sven Thomas, der 1. Vorsitzender des Fördervereins, freute sich über die Unterstützung der Feuerwehr und des MTV Ilten mit wohl insgesamt 50 Personen sowie über die Mithilfe der Jugendfeuerwehr, die mit elf Kindern zahlreich dabei war.

Der Spielmannszug aus Equord sorgte für zünftige Blasmusik – Foto: LAK

Der Spielmannszug aus Equord sorgte für zünftige Blasmusik – Foto: LAK

Angefangen mit Kinderschminken und Basteln gab es Schlauchkegeln, Ponyreiten und die Sehnder Feuerwehr hatte ihre neue Hüpfburg dazugestellt. Ein Highlight war auch das kleine „Brennende Haus“, das immer wieder durch Kinder mit der Kübelspritze gelöscht werden musste. Die Preise für Speis‘ und Trank waren sehr human und die Bezahlung geschah einfach mit Wertkarten, die abgestrichen wurden. Das sparte Wartezeiten und erlaubte eine schnellere Bedienung der Hungrigen und Durstigen. Popcorn und Zuckerwatte sowie Bratwurst, Pommes, Kaminbraten mit Kraut und Käsespieße waren auf der Speisekarte zu finden. Außerdem gab es Kaffee und viele Sorten von Kuchen.

Das "Brennende Haus" wurde immer wieder gelöscht - Foto: LAK

Das „Brennende Haus“ wurde immer wieder gelöscht – Foto: LAK

Durch das durchwachsene Wetter waren die Besucherzahlen am Anfang noch überschaubar, was sich aber im Laufe des Nachmittags änderte. Zur Freude der Besucher und deren Bewunderung sicher waren die Sportakrobaten des MTV Ilten mit ihrer Darbietung auf dem Fest zu Gast. Unter der Leitung von Jana Schenkemeyer zeigten die Mädchen ihr gelenkiges Können.

Natürlich gab es auch dieses Jahr wieder die bayerische Modenschau, bei der die besten Dirndl und bajuwarische Outfits prämiert wurden. Dieses Jahr sah Karl Busch am zünftigsten aus und erhielt daraufhin den 1. Preis, einen blau-weißen Schlemmerkorb.

Reiten war absolut begehrt - Foto: LAK

Reiten war absolut begehrt – Foto: LAK

Für die musikalische Untermalung kam der Spielmannzug Equord unter der Leitung von Maik Backhaus wie jedes Jahr vorbei, bevor später DJ Volker Pietsch, besser bekannt als DJ VPI, die Menge zum Tanzen brachte.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.