NABU: Storchennachwuchs in Leiferde ist da!

28. April 2017 @

Es passte wieder alles zusammen. Zum Storchenfest am 23. April waren drei frischgeschlüpfte kleine Weißstörche im Nest von Fridolin und Friederike. „Wer sich im Seminarraum des Zentrums ein Stück Torte aussuchte, konnte, wenn er Glück hatte, gleich einen Blick auf den Nachwuchs werfen“, berichtet Bärbel Rogoschik glücklich. Am Sonntag waren es dann sogar vier Jungstörche die beobachtet werden konnten.

Friederike setzt sich schnell wieder auf das Nest und die Kleinen, damit diese nicht auskühlen – Foto: Bärbel Rogoschik/NABU-Artenschutzzentrum

Da die Temperatur nicht sehr hoch und der Wind kalt ist, sitzen Friederike oder Fridolin die meiste Zeit über den Jungen, um ihnen die benötigte Wärme zu geben. Nur während der Fütterung ist es möglich, einen kurzen Blick auf die Kleinen zu werfen. „Unsere Storchen-Webcam wird mittlerweile von Berlin bis nach Baden-Württemberg angeschaut, um das Geschehen im Nest hautnah mitzuverfolgen. Wir hoffen, dass sowohl das Wetter wie auch die Nahrungsgrundlage ausreicht, damit alle Jungstörche groß werden.“ Normalerweise erreichen nur zwei von vier Jungstörchen das Ausflugsalter.

Nicht nur im Storchennest hat es Nachwuchs gegeben. In vielen Gärten turnen schon die ersten Jungvögel umher. Wer jetzt seinen Garten auf Vordermann bringen möchte, muss unbedingt auf vorhandene Nester und Jungvögel achten und darf diese nicht beeinträchtigen.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.