Musikalische Andacht mit Gedanken über „Zeit und Ewigkeit“ in Sehnde

15. November 2016 @

Der Förderverein der Kirche zum Heiligen Kreuz Sehnde lädt herzlich ein, am Ewigkeitssonntag, 20. November, um 15 Uhr in die Friedhofskapelle Sehnde zu kommen, um wie jedes Jahr im Schein eines Lichtkreuzes der Verstorbenen zu gedenken und über „Zeit und Ewigkeit“ nachzudenken.

In der Kapelle wird über Zeit und Ewigkeit nachgedacht - Foto: JPH

In der Kapelle wird über Zeit und Ewigkeit nachgedacht – Foto: JPH

Zeit – was ist das? Was macht diese mit uns, und was machen wir aus der Zeit? In der musikalischen Andacht sollen sich die Besucher Gedanken machen über die Zeit, ihre Lebenszeit, über den Tod, mit dem man sozusagen aus der Zeit heraus stirbt, zugleich in Gottes Ewigkeit hinein. Dazu befragen die Anwesenden die Bibel, die Literatur und die Wissenschaft . . . auf der Suche nach „Zeit und Ewigkeit“.  „Dazu nehmen wir uns am diesjährigen Ewigkeitssonntag eine gute Stunde Zeit, zu einer Andacht mit musikalisch, meditativer Umrahmung durch Sabine Hahlbohm an der Orgel und Michael Müller am Cello – und beide zusammen werden mit Flötenmusik und Gesang unser Denken und Fühlen beflügeln“, verspricht Siegtraut Elger, Vorsitzende des Fördervereins und freut sich auf viele Besucher.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.