Mittelstraße in neuem Glanz

12. April 2016 @

Alte Autoreifen, sonst ein Ärgernis in der Natur, schmücken dieses Jahr die Mittelstraße „frühlingsfroh“. Farbig und fröhlich, mit einem bunten Strauß Blumen bepflanzt, geben sie der Straße ein freundliches Ambiente. Sie sind der Kern des Frühjahrsputzes, den die Stadtverwaltung Sehnde, die IGS, die Sparkasse, die EVS und die  Stadtwerke auch dieses Jahr wieder in Angriff genommen haben, unterstützt natürlich von allen Anliegern der Straße und auch wieder der Kita Südtorfeld.

Mit Besen und Olyfant 6000 war der Bauhof beteiligt - Foto: JPH

Mit Besen und Olyfant 6000 war der Bauhof beteiligt – Foto: JPH

Gegen 10.30 Uhr ging die große Putzaktion im Beisein von Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke, dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Hartmut Völksen und der stellvertretenden Bürgermeisterin Maike Vorholt am Marktplatz los. Dort hatten die Schüler der KGS einen Info-Stand zu ihrem Kunstprojekt der Stromkastenbemalung aufgebaut und waren mit ihrem Projektleiter Wiking Brohn gekommen, um es den Sehndern näher zu bringen. Während die große städtische Kehrmaschine Cityfant 6000 die Fahrbahn der Mittelstraße von allem befreite, was sich dort so über das Jahr in den Ritzen abgelagert hatte, waren die Mitarbeiter des Bauhofes mit Besen und Schaufel dabei, die Ecken und Winkel beiderseits der Straße zu reinigen. Danach wurden die bepflanzten Autoreifen entlang der Straße vor den Gebäuden verteilt – und schon machte die Straße einen ganz anderen Eindruck.

Die Kita Südtorfeld brachte das Motto an den Baum - Foto: JPH

Die Kita Südtorfeld brachte das Motto an den Baum – Foto: JPH

Dann rückten auch die Versorgungstruppen an: Markus Ulrich und Klaus Bierwirth von der Sparkasse Sehnde kamen mit ihrem Bollerwagen, gut gefüllt mit 72 Muffins, Schmalzbroten und rund sechs Litern Kaffee. Während die Schlachterei Wilhelms ihren Bratwurststand in Betrieb nahm, traf auch die Kita Südtorfeld mit Ditlinde Knapen und Heike Granzin sowie der Unterstützung von 14 Kindern ein, um den Baum vor der Volksbank zu schmücken. „Unsere ‚Halbstarken‘ haben sich inspirieren lassen von der Musik der 80er. Dabei hörten sie Songs wie Fred vom Jupiter, Major Tom und Karl, der Käfer“, erzählte Granzin. „Danach haben sie die Motive für den Baumschmuck gestaltet.“ Und das ist gelungen, wie sich jeder nach dem Aufhängen der Kunstwerke überzeugen durfte. Schließlich ging es ganz schnell zurück zum  Marktplatz, wo bei Fabio schon ein Eis als Lohn auf die Halbstarken wartete.

Markus Ulrich (re.) und Klaus Bierwirth versorgten die Besucher - Foto: JPH

Markus Ulrich (re.) und Klaus Bierwirth versorgten die Besucher – Foto: JPH

Doch nicht alle achteten die Arbeiten der Frühjahrsputzer. So meinten einige Autofahrer, die Sperrschilder an der Mittelstraße missachten zu können und fuhren trotzdem ein, fast rücksichtslos an der Kindergruppe vorbei. Und kurz nachdem der Olyfant die Straße gekehrt hatte, meinte ein Hundebesitzer, die Hinterlassenschaft seines Tieres liege mitten auf der Fahrbahn schon sehr gut.

Aber das trübte die Freude nur kurz, zumal sich auch die Anwohner an der Schmückaktion beteiligten. So hatte Silke Stichternath den Zaun und die Bank davor mit bunten Blumen geschmückt und dazwischen als Suchbilder für die Kinder einige Tieraufkleber eingefügt. Und beim CappuVino befand sich ein „Paradiesvogel“ in einer großen Vogelvoliere, dem Treiben gespannt zuschauend. „Die Mittelstraße ist wieder schön bunt und heiter“, bewertete Susanne Martel, Chefin des Cafés, die Aktion – treffender kann man es nicht ausdrücken.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.