Kurz vorm Endspiel noch mal tauschen

13. Juli 2018 @

Am Sonntag geht sie zuende, die Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland. Zwar ist dabei Deutschland schon in der Vorrunde kläglich ausgeschieden und hat dabei nicht nur die schwachen Vorbereitungsspiele bestätigt, sondern verlor auch historisch gegen Südkorea fast ohne Gegenwehr mit 2:0. Das allerdings hat offensichtlich bei den Fans der kleinen Panini-Fußballbilder keinen Sammelstopp hervorgerufen.

Melanie Klinke (hi.re.) hatte wegen der Tauschbörse angefragt – und viele kamen – Foto: JPH

Und so fragte Melanie Klinke aus Sehnde per Facebook bei der Sehnder SPD an, ob es denn noch einmal eine Tauschbörse in Sehnde geben werde. Und ihr Wunsch wurde erhört. Am gestrigen Donnerstag trafen sich rund 15 Sammler im SPD-Bürgertreff an der Straße des Großen Freien, um schnell noch vor dem Finale in Moskau die letzten Bilder fürs Album zu ergattern.

Um 18 Uhr ertönten dann im Bürgertreff Dialoge wie dieser: „Das ist Mamas Geld“ – „Aber das sind meine Karten“, wenn es darum ging, wer welche Bilder bezahlt und bekommt. Melanie Klinke, selbst Sammlerin und mit ihrem Sohn vor Ort, konnte ihr Album gut weiter füllen. „Jetzt sind es nur noch unter 20 fehlende Bilder“, sagte sie und hoffte auf mehr Erfolg. Edgar Bäkermann dagegen hat sein Album schon voll und schaute nur so noch einmal vorbei. Ganz anders dagegen die Oma der Familie Scharnhorst-Rohr, die für ihren im Urlaub weilenden neunjährigen Enkel gekommen war und wie ein Profi dessen Sammlung komplettierte.

Am Ende der Tauschzeit um 19.30 Uhr waren dann alle in der einen oder anderen Weise fündig geworden und hatten ihre Sammlung nochmals aufgefüllt – und warten nun gespannt auf das Endspiel Frankreich – Kroatien am Sonntag. Tipps dazu wurden allerdings im Bürgertreff nicht getauscht.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.