Klosterforsten-Management sponsert neue Ehrenscheibe

29. Juni 2017 @

Der Klosterkammerforstbetrieb hat seit 2013 den Sitz seiner Betriebszentrale in Ilten. Schnell entwickelte sich eine gute Zusammenarbeit mit der Ortsgemeinschaft. Aus Verbundenheit überreicht Constantin von Waldthausen als Geschäftsführer der Klosterforsten-Management GmbH die von Heike Klar (Ilten) gestaltete Jubiläumsscheibe „500 Jahre Reformation“ dem Schützenverein Ilten.

Constantin von Waldthausen, Scheibenmalerin Heike Klar und Carsten Elges (Vorsitzender SV Ilten) (v.li.) beim Empfang der Scheibe – Foto: SV Ilten

Aus Anlass des 500. Jahrestages der Reformation wird diese Ehrenscheibe in den Ortschaften Ilten, Höver und Bilm ausgeschossen. Alle drei Orte bilden gemeinsam eine evangelische Kirchengemeinde. In den Schützenhäusern in Ilten und in Höver können nicht nur Mitglieder der Schützenvereine und –gesellschaften der drei Ortschaften am Wettbewerb um die Scheibe teilnehmen. Die Schützen öffnen den Wettbewerb für alle Einwohnerinnen und Einwohnern der drei Dörfer. Die Schießtage finden in Ilten am 9., 14. und 23. Juli, sowie am 4., 18., 20. und 25. August (freitags von 19 bis 21 Uhr, sonntags von 11 bis 12.30 Uhr) und am 7., 14., 21. und 28. August jeweils ab 20.00 Uhr in Höver statt. Das Finale um die Scheibe wird am 1. September in Ilten gestartet. Als „Sofortgewinne“ können alle Sportlerinnen und Sportler flaschenweise „Reformationsbier“ mit nach Hause nehmen. Die detaillierte Beschreibung des Wettbewerbs ist auf www.sv-ilten.de veröffentlicht.

Im Verlauf des Schützenfestes in Ilten gaben die Schützen die Scheibe direkt an Pastor Johann Christophers weiter. Beim Kirchenfest am 9. September wird die Siegerin oder der Sieger geehrt werden.

Carsten Elges (li.), Walter Engling (SV Ilten), Ralf Wencel (BSG Bilm) und Detlef Busse (SG Höver) reichen die Scheibe an Pastor Johann Christophers (2.v.li.) der Kirchengemeinde Ilten–Höver–Bilm weiter – Foto: SV Ilten

Der Klosterkammerforstbetrieb bewirtschaftet Forstflächen des Allgemeinen Hannoverschen Klosterfonds von insgesamt 25 000 Hektar in elf niedersächsischen Klosterrevierförstereien. Der Stiftsforstbetrieb Ilfeld mit 1600 Hektar Fläche wird von der Klosterforsten-Management GmbH bewirtschaftet. Nach den Niedersächsischen Landesforsten sind die Klosterforsten einer der größten Forstbetriebe in Niedersachsen. Die jährliche Produktion liegt bei mehr als 170 000 Kubikmetern Holz.

„Moderner, naturnaher Waldbau in Verantwortung für die Natur und die Menschen in der Region sind die Eckpfeiler unseres Handelns. Darüber hinaus pflegen wir eine auf Vertrauen und Zuverlässigkeit gegründete Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern“, sagt Constantin von Waldthausen, Betriebsleiter der Klosterforsten.

Kommentare gesperrt.

© 2018 Sehnde-News.