Kinder spekulieren – beim Volksbank-Monopoly-Turnier 2017

1. Juli 2017 @

In Kooperation mit der Stadt Sehnde hatte die Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen über den Ferienpass Sehnde für Dienstag, 27. Juni, wieder zum beliebten Monopoly-Turnier eingeladen. Die bei den Kindern begehrte Veranstaltung fand erstmals im Ratssaal der Stadt Sehnde statt, wo insgesamt 32 Kinder teilnahmen. Der Fachdienstleiter für Finanzen der Stadtverwaltung Sehnde, Peter Wissmann, begrüßte die Kinder und erklärte kindgerecht, was Steuergelder sind und dass beispielsweise davon Spielplätze gebaut und unterhalten werden.

Bis zuletzt wurde um Straßen, Geld und Häuser gekämpft – Foto: VB/Chr. Dopfer

„Viele Kinder haben sich schon lange auf das Turnier gefreut und vorher mit Familie oder Freunden zu Hause ‚trainiert'“, schmunzelte Christina Dopfer, Mitarbeiterin im Vertriebsmanagement der Volksbank, die den Spielvormittag betreute. Und so kämpften die jungen Spielfans fröhlich und ausgelassen um das meiste Geld und die besten Straßen. Am Ende konnten sich die Sieger über tolle Sachpreise freuen. Denn es gab Gewinne wie Bluetooth-Lautsprecher, einen Volleyball und eine Smartphone-Halterung fürs Fahrrad. Als erfolgreichste Spieler aller Spielgruppenteilnehmer konnten sich am Ende Jarsin Trabelsi über ein Skateboard und Cedric Geffert über ein Tischtennis-Set und eine Schnupper-Tischtennisstunde beim SV Bolzum freuen. Aber auch die anderen Wettkämpfer auf den Plätzen gingen nicht leer aus.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.