Kerzenziehen für den Weihnachtsbasar

9. Dezember 2016 @

Großer Fleiß herrschte in den zurückliegenden Tagen in der Grundschule Breite Straße. Dort wird heute in der Zeit von 15 bis 17 Uhr in den Räume der schulische Weihnachtsbasar abgehalten. Dafür mussten die Kinder viel Bastelarbeit erledigen, Dinge herstellen und nicht zuletzt Kerzen ziehen.

Heike Pittel und Katrin Quel (v.re.) halfen den Schülern, die Kerzen fertigzustellen – Foto: JPH

Dienstag, Mittwoch und Donnerstag war dazu Heike Pittel von der Kerzenschmiede www.kerzenschmiede.info aus Adenstedt nach Sehnde gekommen, um mit den ersten Klassen und einer zweiten Klasse Kerzen und Windlichter herzustellen, die heute zum Verkauf stehen – gesponsert vom Förderverein der Schule, dem Veranstalter des Basars. Jedes Kind fertigte dabei zwei Kerzen und zwei Windlichter an und gab ihnen Farben und Aussehen. Jeweils ein Produkt jeder Sorte durften sie mitnehmen, das andere geht in den Verkauf.

Die letzten Kerzen fabrizierte gestern die Klasse 1 A mit ihrer Lehrerin Katrin Quel in drei Schulstunden. Los ging es mit der fachlichen Anleitung von Pittel um 8 Uhr, Ende war nach drei Schulstunden. Am Dienstag wurde ganztags produziert. „Die Kinder sind begeistert bei der Sache“, so Pittel, die auf ihrem Bauernhof in Adenstedt auch Kindergeburtstage, Frauen- und Behindertengruppen anleitet. „Es ist dabei immer erstaunlich ruhig hier in der Mensa gewesen. Alle haben gut mitgearbeitet.“   Nun geht es nur noch darum, heute viele Besucher in die Schule zu locken, damit auch alle Angebote verkauft werden.

Kommentare gesperrt.

© 2019 Sehnde-News.